Kartenspieler aus Neuhaus gewinnt Preisschafkopf des FC
Zwölf Punkte Vorsprung

Walter Biersack (von links), der für die computergestützte Auswertung verantwortlich war, gratulierte im Namen des FC den Gewinnern des Preisschafkopfs: Wolfgang Walter (Menzlas), Anton Bayer (Vorbach), Heinz Schiller (Neuhaus a. d. Pegnitz) und Rudolf Achatz (Floß). Bild: wmi
Vermischtes
Vorbach
16.02.2016
27
0

Der Preisschafkopf des FC Vorbach bescherte am Samstag allen Teilnehmern einen Preis. Am Abend vor dem Valentinstag erfreuten sich vor allem die elf Torten der FC-Damenriege großer Beliebtheit.

Vorsitzender Hans Wiesnet begrüßte 116 Schafkopffreunde, darunter 12 Frauen. Nach zwei Runden mit je 30 Spielen und der computergestützten Auswertung der Plus- und Minuspunkte nahmen stellvertretender Vorsitzender Manfred Regner sowie seine Vorstandskollegen Franziska Lautner und Walter Biersack die Preisverleihung vor.

Heinz Schiller aus Neuhaus/Pegnitz sicherte sich mit 62 Punkten den ersten Platz. Er entschied sich für den Hauptpreis, 300 Euro in bar. Auf 50 Punkte brachte es der Zweitplatzierte Anton Bayer aus Vorbach. Er wählte mit 150 Euro den zweiten Geldpreis. Dritter wurde mit 45 Punkten Rudolf Achatz aus Floß, der 50 Euro mit nach Hause nahm. Als Viertplatzierter mit ebenfalls 45 Punkten entschied sich Wolfgang Walter aus Menzlas für einen Gutschein über ein Reh.

Dank an Preis-Spender


FC-Vorsitzender Hans Wiesnet dankte den zahlreichen Teilnehmern für ihr Kommen. Sein Dank galt zudem den Geschäftsleuten und privaten Spendern, die so viele Preise zur Verfügung gestellt hatten, dass niemand mit leeren Händen nach Hause gehen musste.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.