Ohne Anlaufschwierigkeiten im neuen Amt
Feuerwehr: Erste Jahreshauptversammlung unter verjüngtem Vorstand – Backofenfest: Vorbereitung auf zwei Jubiläen

Seit zehn Jahren organisiert Josef Schwemmer (Mitte) Motorsägenkurse für die Waldbesitzer in der Gemeinde. Zum Dank für sein ehrenamtliches Engagement überreichten ihm Feuerwehr-Vorsitzender Martin Kräml (rechts) und Kommandant Martin Biersack (links) einen Geschenkkorb. Bild: edo
Vermischtes
Vorbach
19.01.2016
43
0

Oberbibrach. Vor einem Jahr erfolgte ein großer personeller Umbruch in der Führungsmannschaft der Feuerwehr. In der Jahreshauptversammlung zogen die Mitglieder nun eine erste Bilanz der Arbeit von Vorsitzendem Martin Kräml und Kommandant Martin Biersack.

"Zunächst war es für mich sehr ungewohnt, nicht mehr vorne am Tisch des Vorstands zu sitzen", gestand dabei der langjährige Vorsitzende Konrad Schweiger. Er hatte - wie viele andere aus dem Vorstand auch - im vergangenen Jahr sein Amt niedergelegt und verfolgte die Sitzung nun als Zuschauer. "Ich bin jedoch sehr beruhigt, wenn ich sehe, wie gut das neue Führungsteam arbeitet", sagte Schweiger. Diesem Lob schlossen sich neben Bürgermeister Werner Roder und dem langjährigen Mitglied Josef Busch auch viele andere aus dem 220-Brandschützer-starken Verein an.

Neuerungen gefallen


Ohne Anlaufschwierigkeiten bewältigte der deutlich verjüngte Vorstand das vergangene Jahr, das von vielen gesellschaftlichen Ereignissen geprägt war. Vorsitzender Martin Kräml richtete den Fokus in seinem Rückblick besonders auf das Backofenfest, das als jährlicher Höhepunkt gilt. Das bewährte Konzept - kulinarische Köstlichkeiten und Live-Musik bei kostenlosem Eintritt in malerischem Ambiente - wurde im vergangenen Jahr um einige Neuerungen bereichert. Besonderen Anklang fand dabei der Witze-Kontest.

Des Weiteren erinnerte der Vorsitzende an das Maibaum-Aufstellen, das die Wehr jedes Jahr gemeinsam mit dem Motorradclub MCO veranstaltet. Dass der "Alte Schulhof" auch im Winter ein beliebter Anlaufpunkt ist, wurde durch die vielen Besucher im Nikolaushaus deutlich. Kräml dankte besonders Evy Schmid für die künstlerische Gestaltung. Auch die vier Feuerwehrkneipen im Schulungsraum, im Schützenhaus, im MCO-Heim und in "Hugos Pils-Pub" waren gut besucht.

Daneben wurde 2015 die Garderobe der Floriansjünger auf Vordermann gebracht: Für 700 Euro schaffte die Feuerwehr neue Uniformen an. Zudem investierte sie in zwei Kühlschränke, die hauptsächlich beim Backofenfest zum Einsatz kommen, und in den Ausbau des Dachbodens.

Gemeinsam mit Kommandant Martin Biersack, der ebenfalls neu in dieser Position ist, dankte Kräml Josef Schwemmer für sein langjähriges Engagement. Schwemmer hat in den vergangenen zehn Jahren in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten freiwillige Motorsägenkurse für die Waldbesitzer in der Gemeinde veranstaltet - meistens mehrere im Jahr.

"Motorsägen-Sepp": Dank


"Das ist extrem wichtig, jedoch keineswegs selbstverständlich. Schließlich dauert so ein Kurs mehrere Tage", sagte der Vorsitzende dazu. Zum Dank überreichten er und Biersack dem engagierten Mitglied einen Geschenkkorb. Zugleich bedauerten die Brandschützer, dass der "Motorsägen-Sepp" in Zukunft wohl nicht mehr für die Organisation der Kurse zur Verfügung steht. Ein Nachfolger wird dringend gesucht.

Besonderen Dank richtete Kräml an alle Vertreter der örtlichen Vereine für die gute Zusammenarbeit ebenso an die Fahnenabordnung für ihre Zuverlässigkeit. Seinem Stellvertreter Johannes Hübner dankte er für die "stets hervorragenden Kooperation".

Für seine weitere Amtszeit zeigte sich der Vorsitzende ehrgeizig: "Ich bin ein Freund von Rekorden und möchte noch einige brechen, zum Beispiel beim Backofenfest." Die nächste Möglichkeit dazu besteht vom 15. bis 17. Juli. Dann werden gleich zwei Jubiläen gefeiert: Der 1996 errichtete Backofen feiert seinen zweiten runden Geburtstag, das Backofenfest selbst wird 30 Jahre alt. Zuvor steht die Renovierung des Festgeländes auf dem Programm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.