Polizei, Berufsgenossenschaft und Gewerbeaufsichtsamt ermitteln
Grund für Sturz noch unklar

(Foto: dpa)
Vermischtes
Vorbach
06.09.2016
445
0
Einen Tag nach dem tödlichen Berufsunfall auf dem Gelände eines Vorbacher Unternehmens kann Stefan Hartl, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, am Dienstag noch keinen Grund für den Absturz des 41-Jährigen aus sieben Metern Höhe nennen. Die Ermittlungen seien umfangreicher, meint er am Telefon. Polizei, Berufsgenossenschaft und Gewerbeaufsichtsamt müssten laut Hartl erst alle möglichen Ursachen abklären, beispielsweise, ob Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten wurden, oder ein Baumangel am Dach war. Der Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach war am Montag für eine Firma aus Weiherhammer mit Dacharbeiten auf dem Vorbacher Gelände beschäftigt und fiel dabei in die Tiefe (wir berichteten).
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2686)Betriebsunfall (12)Vorbach (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.