1,5 Millionen für Straße

An dieser Stelle entsteht ein Kreisel, der in die Verbindungsstraße zum Innovationspark mündet. Bild: rid
Lokales
Wackersdorf
20.06.2015
0
0

Sicherheit vor Schnelligkeit: Nach diesem Grundsatz stimmten die Gemeinderäte im November 2014 für die Anbindung der Industriestraße an den Innovationspark über zwei Kreisverkehr-Anlagen. Nun liegt die Kostenschätzung vor.

Bei der Sitzung am Mittwoch nahmen die Gemeinderäte die Entwurfsplanung des Büros "Renner + Hartmann" und besagte Kostenschätzung zur Kenntnis. Der Bypass wird 1,54 Millionen Euro verschlingen. Im Haushalt sind für dieses Jahr 1,3 Millionen Euro eingestellt.

Einig waren sich die Gemeinderäte über die Notwendigkeit, die 500 Meter lange Verbindungsstraße entlang der Kartbahn auf einer Breite von acht Metern auszubauen. Täglich bewegen sich 8400 Fahrzeuge auf der Industriestraße mit Ziel "Innovationspark und Murner See" und zurück, gab Bürgermeister Thomas Falter zu bedenken. Zur Entschärfung der Verkehrssituation an der Kartbahn und am Musikpark musste die Gemeinde deshalb handeln. Über das "Wie" gingen die Meinungen allerdings quer durch die Fraktionen auseinander. Die Mehrheit entschied sich schließlich für die doppelte Kreisel-Lösung. Aus Gründen der Verkehrssicherheit. 11 800 Euro investiert die Gemeinde in ein elektronisches Informationssystem und einen Hotspot für einen kostenlosen Internetzugang am Marktplatz. Das Ingenieurbüro für Brandschutz und Gefahrenabwehr (IBG) erhielt den Auftrag, einen Bedarfsplan für die neu zu gründende "Werkfeuerwehr Industriegemeinschaft Wackersdorf" zu erstellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.