65 Kinder in einer Klasse

Die Schüler staunten, als Seniorenbeirat Walter Buttler aus seiner Schulzeit erzählte. Bild: rid
Lokales
Wackersdorf
21.07.2015
4
0

Da staunten die Schüler nicht schlecht, als der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Walter Buttler, aus seiner Schulzeit erzählte. In seiner Klasse saßen 65 Schüler, der Schulweg war lang und der Besuch der Schulmesse Pflicht.

Andere Zeiten, andere Sitten: Den Pfarrer begrüßten die Kinder mit "Gelobt sei Jesus Christus". Mädchen und Buben waren streng getrennt. Als Bürgermeister Thomas Falter 1974 in die Schule kam, hatte sich schon vieles verändert. Obwohl in dieser Zeit die geburtsstarken Jahrgänge eingeschult wurden, hatte sich die Schülerzahl je Klasse auf rund 30 reduziert.

"Wir haben auch etwas gelernt", gab Walter Buttler beim Treffen der Senioren mit den Jugendlichen am Mittwoch in der Schulaula zu verstehen. Siehe Thomas Falter und Gerhard Süß: der eine ist Bürgermeister, der andere Schulrektor geworden. Die Schüler wollen mehr Sport an der Schule. "Schwierig", erklärt Rektor Gerhard Süß. Mehr als zwei grundlegende Sportstunden und differenzierter Sport alle zwei Wochen am Nachmittag seien organisatorisch nicht drin.

Und wie sieht es mit dem Freizeitangebot in der Ortschaft aus? "Schlecht", fanden die Schüler. Doch Bürgermeister Thomas Falter weckte die Erwartungen der Jugendlichen. "Im Mehrgenerationenhaus werden wir einen Jugendtreff einrichten", kündigte der Bürgermeister an. Walter Buttler will vorbeischauen: "Dann werden wir gemeinsam Schafkopf spielen". Auch eine Schule fürs Leben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.