Bürgermeister Thomas Falter ruft Bevölkerung zu Sachspenden für sechsköpfige Familie aus Syrien ...
Flüchtlinge brauchen Winterbekleidung

Lokales
Wackersdorf
26.09.2014
2
0
In der Gemeinde Wackersdorf hat eine sechsköpfige Familie aus Syrien vorübergehend in der Bahnhofstrasse ein neues Zuhause gefunden und versucht nun, wieder ein einigermaßen geregeltes Leben zu beginnen. Nach und nach zeigt sich jetzt, was im Haushalt der Familie, die bald ihr fünftes Kind erwartet, noch fehlt. Die ungewohnte Kälte bereite derzeit offenbar die größten Probleme, schreibt Bürgermeister Thomas Falter in einer Pressemitteilung.

Die Gemeinde appelliert deshalb an die Bevölkerung, den Flüchtlingen mit Sachspenden zu helfen. "Der Konflikt in Syrien fordert immer mehr Opfer in der Zivilbevölkerung. Mehrere Millionen Syrer sehen daher als letzten Ausweg nur noch die Flucht ins Ausland", schreibt Falter. Neben den Nachbarländern Syriens erklärte sich auch Deutschland bereit, mehrere tausend Flüchtlinge aufzunehmen. Nachdem eine Zuteilung durch die Regierung erfolgt ist, wurde vom Landratsamt Schwandorf auch eine Unterkunft für Flüchtlinge in Wackersdorf angemietet.

Die Gemeinde sei sehr dankbar dafür, dass viele Menschen die Familie in Wackersdorf bereits aktiv unterstützen. Die Nachbarschaftshilfe Wackersdorf sowie eine Sprachpatin der "Lernenden Region" stehen aktuell ebenfalls zur Verfügung und helfen. Als erstes größeres Ereignis stand vor kurzem die Einschulung der Mädchen und der Besuch des Kindergartens an. Der Gemeinde sei die Einbindung der Kinder in die Klassengemeinschaft und in den Kindergarten ein großes Anliegen, bekräftigt Falter.

"Gerade diese Menschen sind unverschuldet in schlimme Notlagen geraten und haben den Krieg hautnah miterlebt. Wir sind als Gesellschaft dazu aufgerufen, diese Menschen zu unterstützen und ihnen unsere Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft zu teil werden zu lassen", so Bürgermeister Thomas Falter. Für Fragen und die Weiterleitung von Sachspenden steht der Vorsitzende der Nachbarschaftshilfe Wackersdorf, Artur Gut, zur Verfügung. Zur besseren Koordination wird darum gebeten, sich telefonisch unter der 09431 5 51 52 bei Arturt Gut zu melden.

Gebraucht werden unter anderem ein Doppelbett mit Matratzen, ein Fahrradkindersitz und Fahrräder für die drei größeren Mädchen, Regenschirme, Winterschuhe für die ganze Familie (Damenstiefel Gr. 39, Herrenstiefel Gr. 42, Mädchen-Kinderstiefel Gr. 28, 30, 34, 36) und Mädchenturnschuhe für die Schule. Auch über Winterbekleidung würde sich die Familie freuen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.