Ehrungen bei der IG BCE: Franz Kiendl, Thomas Pürzer und Johann Spandl seit 70 Jahren dabei
Hohe soziale Standards weiter halten

Bürgermeister Thomas Falter, Ortsvorsitzender Franz Hauser (von rechts) und Bezirksleiter Hartmuth Baumann (links) zeichneten langjährige Mitglieder der Industriegewerkschaft Bergbau - Chemie - Energie aus. Bild: rid
Lokales
Wackersdorf
25.09.2014
1
0
"Ihr wolltet nie als Trittbrettfahrer gelten und vom Einsatz anderer profitieren", sagte Hartmuth Baumann zu den langjährigen Mitgliedern bei der Jubilarehrung der Industriegewerkschaft Bergbau- Chemie-Energie (IG BCE) am Sonntagnachmittag im Schwimmbad- Cafe. Der Bezirksleiter zollte den Kollegen vielmehr Respekt für die langjährige Treue, "auch wenn es nicht immer leicht gefallen sein mag, den Gewerkschaftsbeitrag Monat für Monat abzuführen".

Hartmuth Baumann dankte auch den Familien, "dass sie das Engagement mitgetragen haben, finanziell wie zeitlich". Der IG-BCE-Funktionär wandte sich an die Jubilare und machte deutlich: "Mit eurem Einsatz habt ihr die Gewerkschaft zu einer starken Interessensvertretung für die Arbeitnehmer und Rentner gemacht". Mit den treuen Mitgliedern im Rücken könne die Gewerkschaft Druck machen auf die Arbeitgeber und Einfluss gewinnen auf die politischen Entscheidungsträger.

Besonders die Kollegen im Ortsverband Wackersdorf könnten stolz sein auf das Erreichte, so der Bezirksleiter. Es sei beachtlich, was hier nach dem "Aus" der BBI entstanden sei. Wackersdorf habe sich zu einem gesunden Industrie- und Tourismusstandort entwickelt. Hartmuth Baumann sprach sich dafür aus, bei der Ansiedlung neuer Betriebe verstärkt auf das Thema "Nachhaltigkeit" zu achten. "Es geht uns um umweltverträgliche Technologien und hohe soziale Standards", betonte der Gewerkschafter.

Die Ortsgruppe Wackersdorf-Ponholz zählt 468 Mitglieder und gehört damit zu den stärksten IG-BCE-Ortsverbänden im Bezirk Nordostbayern. Vorsitzender Franz Hauser, Bürgermeister Thomas Falter und Bezirksleiter Hartmuth Baumann zeichneten Franz Kiendl, Thomas Pürzer und Johann Spandl für 70-jährige und Johann Weiß für 60-jährige Treue aus. Nadel und Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Heinrich Adamietz, Albert Danzl, Josef Faderl, Anton Friedrich, Ursula Hofbauer, Josef Roidl und Dietmar Seidl. Seit 25 Jahren gehören Herbert Berg und Alfred Gierl der Gewerkschaft an.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.