Fahndungserfolg nach versuchtem Diebstahl aus einem Autohaus - Haftbefehl aus Österreich
An grüner Grenze klicken Handschellen

Lokales
Wackersdorf
20.11.2014
0
0
Ein Autohaus im Gewerbegebiet bei Alberndorf war am Montag in den frühen Morgenstunden Ziel von Dieben. Ein Zeuge alarmierte die Polizei. Nach einer Fahndung wurden die mutmaßlichen Täter an der grünen Grenze nach Tschechien festgenommen.

Die alarmierte Streifenbesatzung entdeckte beim Autohaus zunächst einen unversperrten "Opel Kombi" mit ausländischer Zulassung. Die Fenster des Autos standen offen und der Schlüssel steckte. Neben Ausweisdokumenten von zwei slowakischen Männern fanden die Polizeibeamten auch Werkzeug zum Aufbocken von Autos im Fahrzeug. Zudem wurden auf einer Baustelle in der Nachbarschaft des Autohauses bereitgelegte Pflastersteine und ein Radkreuz aufgefunden.

Radmuttern gelöst

Von den beiden Männern fehlte aber jede Spur. Eine sofortige Suche in der Umgebung verlief zunächst negativ. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen stellte sich heraus, dass gegen einen der beiden Ausweisinhaber ein Haftbefehl zur Festnahme von österreichischen Behörden vorlag. Da sich niemand für den unversperrten Pkw verantwortlich zeigte, wurde der Opel zur Polizeiinspektion Schwandorf gebracht.

Im Laufe des Vormittags stellten Mitarbeiter des Autohauses dann fest, dass an einem "Audi A4" die Radmuttern teils gelöst waren. Offensichtlich wurden die Täter gestört und flüchteten. Die erfolgte Fahndung hatte dann in der Nacht auf Dienstag Erfolg. An der "grünen Grenze" zu Tschechien wurden zwei Männer festgenommen, die ohne Ausweise zu Fuß nach Osten gelangen wollten. Es stellte sich heraus, dass es sich um die Ausweisinhaber handelte, deren Dokumente im besagten Pkw beim Autohaus aufgefunden worden waren.

Gegen den einen wurde Haftbefehl zur Auslieferung nach Österreich erlassen, der Zweite musste vor seiner Entlassung eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Noch nicht erreicht werden konnte der Halter des "Opel". Was weiter mit dem Wagen geschehen wird, klärt die Polizei derzeit ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.