Fürs Internet in Vorleistung

ürgermeister Thomas Falter treibt den raschen Ausbau der Breitbandversorgung voran. Bild: rid
Lokales
Wackersdorf
15.12.2014
0
0
Der gelernte Elektroniker Thomas Falter kennt sich aus mit der VDSL-Technik und ist als Bürgermeister bestrebt, seine Gemeinde möglichst schnell mit einem Datenturbo bis zu 50 Megabit pro Sekunde auszustatten. 2000 Haushalte profitieren mittlerweile von der Breitband-Technologie. "Die Bürger müssen allerdings auf uns zukommen und die Tarife umstellen lassen", betont Telekom-Mitarbeiter Christoph Bernik. Sein Unternehmen baute auf eigene Kosten die Infrastruktur in weiten Teilen der Gemeinde aus und stellte zwölf Verteilerkästen auf. Vom Ausbau profitieren die Bewohner in Wackersdorf sowie von Alberndorf, Irlach und Grafenricht. Im Weiteren sollen Heselbach, Rauberweiherhaus, Meldau, Mappenberg und Imstetten dazukommen. Für den Breitbandausbau in den Randgebieten ist allerdings die Gemeinde verantwortlich. "Da müssen wir in Vorleistung treten und Geld in die Hand nehmen", weiß Falter. Ihm geht es aber um die Gleichbehandlung aller Gemeindegebiete.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.