Gut für die Entwicklung

Die Bläserklasse der Grundschule Wackersdorf hat mit der Ausbildung begonnen. Schul- und Gemeindevertreter stellten das Konzept vor. Bild: rid
Lokales
Wackersdorf
24.10.2014
0
0

Musik macht einfach Spaß. Einen besonderen Stellenwert erfährt sie in der Schule als Projekt. Ein erster Zwischenbericht unterstreicht dies.

Die "Musikalische Grundschule" ist ein gemeinsames Projekt des bayerischen Kultusministeriums, der Regierung der Oberpfalz, der Universität Erlangen, der Bertelsmann-Stiftung sowie der Gemeinde Wackersdorf und zunächst auf zwei Jahre angelegt. Die Grundschule Wackersdorf hat im September 2013 gemeinsam mit 30 anderen Schulen den Zuschlag erhalten. Konrektorin Maria Greiter koordiniert die Maßnahmen. Der Umgang mit Musik fördere das individuelle Wohlbefinden, die Atmosphäre in der Klasse, die Freude am Lernen, den Zusammenhalt an der Schule sowie die emotionale, kognitive und motorische Entwicklung der Kinder. "Musik soll zu einem selbstverständlichen Element unseres Schulalltags werden", erklärt die Konrektorin.

Das erste Konzert

Die Kinder singen täglich, erlernen Instrumente, bewegen sich zur Musik, nehmen Klänge und Geräusche gezielt wahr und treten schließlich gemeinsam auf. Die Gemeinde steuert im Jahr 10 000 Euro bei und bezahlt damit die Leasingkosten für die Instrumente und die Honorare für die Ausbilder, die der Musikverein Wackersdorf-Steinberg am See stellt. Bürgermeister Thomas Falter möchte dafür Ergebnisse sehen.

Konrektorin Maria Greiter und die Leiterin der Musikschule, Agnes Meier, kündigen zu Weihnachten ein erstes Konzert an. Für sie geht es aber vor allem um eine solide musikalische Grundausbildung als Grundlage für ein späteres Mitwirken in einem Orchester.

Zusätzlich zum regulären Musikunterricht bekommen die Kinder eine Ausbildung in Flöte und auf Blasinstrumenten. Rektor Gerhard Süß erwartet von der Bläserklasse Verstärkung für die Schulband und das Orchester des Musikvereins.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.