Junge Musikerinnen erreichen Leistungsabzeichen und präsentieren ihr Können
Von der Pike auf gelernt

Magdalena (rechts) und Marina Prechtl haben das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Gold erworben und bringen beim Konzert des Musikvereins am 25. April ein Duett zu Gehör. Bild: rid
Lokales
Wackersdorf
09.04.2015
13
0
Wer die Prüfungen für das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Gold bestanden hat, ist in der höchsten Stufe der Ausbildung angelangt. Marina und Magdalena Prechtl vom Musikverein Wackersdorf-Steinberg am See gehören zu dieser Elite. Sie stellten sich mit ihren Instrumenten, der Posaune und dem Marimbaphon, der Jury des Nordbayerischen Musikbundes. Sie stehen mit auf der Bühne beim Konzert des Musikvereins am 25. April um 19.30 Uhr in der Sporthalle in Wackersdorf.

Magdalena Prechtl begann 1999 mit der musikalischen Früherziehung. Sie erlernte Querflöte und stieg 2004 in die Jugendblaskapelle ein. Später wechselte sie zur Posaune, auf der sie 2007 die D1- und 2009 die D2-Prüfung ablegte. Auch auf dem Bariton ist die versierte Musikerin ausgebildet und erfolgreich geprüft.

Ihre Schwester Marina Prechtl entschied sich nach der Früherziehung für das Schlagzeug. 2009 legte sie die D1- und 2011 die D2-Prüfung ab und spielt seitdem ebenfalls in der Jugendblaskapelle. Beim Frühjahrskonzert des Musikvereins Wackersdorf-Steinberg am See am Samstag, 25. April, um 19.30 Uhr in der Sporthalle können Marina und Magdalena Prechtl ihr Können beweisen. In dem eigens komponierten Stück "Sister Power" bringen sie ihre Soloinstrumente Posaune und Marimbaphon zum Klingen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.