Kinderpflege als Lebensaufgabe

Bürgermeister Thomas Falter (von links) gratulierte Kindergartenleiterin Monika Stehr und Kinderpflegerin Regine Wirth zum Dienstjubiläum. Geschäftsstellenleiter Harald Trummet schloss sich an. Bild: hfz
Lokales
Wackersdorf
11.09.2015
15
0

Der Kindergarten Regenbogen ist eng mit den Namen von Monika Stehr und Regine Wirth verbunden. Beide feierten nun Dienstjubiläum.

Gleich zwei Mitarbeiterinnen konnte Bürgermeister Thomas Falter kürzlich zum 25-jährigen Dienstjubiläum beglückwünschen: Kindergartenleiterin Monika Stehr und Kinderpflegerin Regine Wirth begannen jeweils am 1. September 1990 den Dienst im Kindergarten Regenbogen in Wackersdorf. Die Arbeit mit den Jüngsten der Gemeinde sei von Jahr zu Jahr wieder aufs Neue eine Herausforderung, bekräftigte Bürgermeister Thomas Falter. "Sie sind in all dieser Zeit stets mit großer Einsatzbereitschaft und vor allem mit viel Herz für unsere kleinen Mitbürger dagewesen. Dafür möchte ich mich im Namen der Gemeinde Wackersdorf herzlich bei Ihnen bedanken," sagte Falter.

Im Lauf der Jahre wurden beispielsweise auch zahlreiche Umbau- und Renovierungsarbeiten von den Mitarbeiterinnen begleitet. Aktuell wird die Erweiterung um einen zusätzlichen Krippenbereich umgesetzt. Der ständige Kontakt zwischen Bauamt und Kindergartenpersonal stelle hierbei eine wichtige Komponente im Planungskonzept dar, damit Vorschläge und Wünsche vonseiten der Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen bestmöglich umgesetzt werden können. Der Fertigstellungstermin des Krippenanbaus ist noch für dieses Jahr angesetzt.

Auch für die nächsten Jahre sehen Monika Stehr und Regine Wirth ihre Aufgabe in der Betreuung der Krippen- und Kindergartenkinder der Gemeinde. Teilweise sind schon deren Mütter bei den beiden in den Kindergarten Regenbogen gegangen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.