Lautlos durch die Landschaft

Ausflüge mit dem elektrisch betriebenen Personaltransporter werden immer beliebter. Auf dem "Segway" geht es durch das Seenland. Bild: rid
Lokales
Wackersdorf
26.02.2015
0
0

Die Einweisung geht relativ zügig über die Bühne, die Fortbewegung bringt völlig neue Eindrücke. "Segway" lautet das Zauberwort. Der Bauausschuss genehmigte die Touren - zeitbefristet auf ein weiteres Jahr.

Peter Uhl aus Schmidgaden bietet seit drei Jahren geführte "Segway"-Wanderungen um den Murner und Steinberger See an und stellte bei der Gemeinde den Antrag auf ein weiteres Wegenutzungsrecht. Weil er längerfristig plant, beantragte der Geschäftsinhaber gleich eine längerfristige Erlaubnis. Die Mitglieder des Bauausschusses erteilten die Genehmigung aber wiederum nur für ein Jahr.

Das Tourismuskonzept

"Wir wollen erst die weitere Entwicklung am See nach der Eröffnung des Märchenwaldes abwarten", begründete Bürgermeister Thomas Falter am Montag seine Empfehlung an die Ausschussmitglieder. Wenn die "Segway"-Touren ins gesamte Tourismuskonzept passten, werde die Gemeinde über ein längerfristiges Nutzungsrecht nachdenken. Peter Uhl bietet Touren um den Murner und Steinberger See (Dauer jeweils 45 Minuten), eine Brotzeit-Tour mit Einkehr (90 Minuten), eine Tour zum Tertiärwald (90 Minuten) sowie "Schwandorf erleben" und eine historische Tour durch Burglengenfeld (jeweils 150 Minuten) an. Nach einer kurzen Einweisung und ein paar Proberunden geht es auch schon los. Peter Uhl besitzt momentan sieben elektrisch betriebene Personaltransporter und ist gut unterwegs mit Kleingruppen, die die Landschaft oder die Stadt erkunden wollen. Firmenevents, Hochzeiten, Geburtstage und Betriebsausflüge seien häufige Anlässe für "Segway"-Buchungen, schildert der Betreiber.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.