Nun 48 Ganztagesplätze

Beim Bobby-Car-Rennen hatten Bürgermeister Thomas Falter und seine Mitarbeiterin Inge Schmitz das Nachsehen. Bild: rid
Lokales
Wackersdorf
20.04.2015
0
0

Die Kommune investierte 900 000 Euro in ihre neue Kinderkrippe. Entstanden ist eine moderne und zeitgemäße Einrichtung, die von der Öffentlichkeit begutachtet werden konnte. Bürgermeister Thomas Falter brachte dazu ein Überraschungsgeschenk mit.

"Stein auf Stein" setzten die Kinder in ihrem Singspiel und schlüpften dabei in die Rolle der am Bau Beteiligten: Die Gemeinde, das Landratsamt, die Regierung, das Architekturbüro und die Kindergartenleitung. Wie gut das Werk gelungen ist, davon konnten sich die Besucher beim "Tag der offenen Tür" der neuen Kinderkrippe "Kunterbunt" in Heselbach überzeugen.

In nur neun Monaten entstand die Betreuungseinrichtung für unter Dreijährige als Anbau des dortigen Kindergartens. 900 000 Euro hat die Gemeinde in den Neubau investiert und über die Hälfte als staatliche Förderung erhalten. Zunächst wurde Raum für eine Gruppe mit zwölf Plätzen geschaffen, im Laufe des Jahres soll die gleiche Zahl noch einmal hinzukommen. Zusammen mit der Krippe "Regenbogen" wird die Gemeinde dann 48 Ganztagesplätze anbieten können. "Für eine Kommune mit 5000 Einwohnern ganz schön beachtlich", stellte Bürgermeister Thomas Falter fest und machte deutlich: "Wir haben rechtzeitig auf den Bedarf reagiert". Thomas Falter brachte zum "Tag der offenen Tür" als Geschenk vier neue Bobby-Cars mit und stellte sich gemeinsam mit seiner Mitarbeiterin Inge Schmitz auch gleich dem Eröffnungsrennen. Gegen die Kinder hatten sie keine Chance. Leiterin Marianne Knauer begleitete die Besucher durch die neuen Räume und lud sie zu Kaffee und Kuchen ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.