Punktgewinn gegen Spitzenreiter

Lokales
Wackersdorf
31.10.2014
3
0

Ein erfolgreicher Spieltag liegt hinter den beiden Handballmannschaften des TV Wackersdorf: Die Damen gewannen und die Herren ließen mit einem Unentschieden gegen den Tabellenführer aufhorchen.

Die Herrenmannschaft des TV Wackersdorf hatte die SG Regensburg II zu Gast. Gegen den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer aus der Domstadt feierten die TV-Handballer einen verdienten Punktgewinn. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gelang es den Gastgebern erst kurz vor der Halbzeit, sich auf zwei Tore abzusetzen (11:9). Nach der Pause folgte dann die stärkste Phase des TV. Gestützt auf eine hervorragend arbeitende Defensive um die beiden Abwehrstrategen Matthias Sieß und Maik Melzig, gelang es den Wackersdorfern, sich auf 16:11 abzusetzen. Doch dann schlichen sich wieder Fehler ins Spiel des TV ein. Die Folge: Die niemals aufgebenden Gäste kamen wieder ins Spiel und glichen beim 16:16 erstmals aus. Nun machte sich der Substanzverlust bei den mit einigen angeschlagenen Spielern in die Partie gegangenen Wackersdorfern bemerkbar. In dieser Phase des Spiels war es Torhüter Wolfgang Hain, der seinem Team beim 19:19 den Punktgewinn ermöglichte.

Aufgrund der starken kämpferischen Leistung geht der Punktgewinn mehr als in Ordnung. Die Tore für Wackersdorf erzielten Becker, Borchard, Steinbauer (je 4), Sieß (3), Raab und Schenke (je 2).

Zum ersten Mal starteten die Damen in der Bezirksligasaison 2014/15 in eigener Halle und feierten in Bestbesetzung ihre Heimpremiere. Dem Gegner SG Regensburg, der auch auf die komplette Mannschaft zurückgreifen konnte, gelang nach kurzer Abtastphase das erste Tor. Wie schon in den beiden vergangenen Spielen erspielte sich die Heimmannschaft in den ersten 15 Minuten in der Folge ein deutliches Übergewicht. Über den Ausgleich zum 3:3 gelang ein Fünf-Tore-Vorsprung.

Doch dann verletzte sich Rückraumspielerin Anna Staudenmayer bei einem Zweikampf so schwer, dass sie nicht mehr eingesetzt werden konnte. Die Umstellung - vor allem im Positionsangriff - zeigte, dass der Ball nicht mehr ganz so schnell und druckvoll durch die Reihen der TV-Handballerinnen lief. Die Abwehr blieb aber trotzdem kompakt. Die Regensburgerinnen mussten sich jedes Tor hart erarbeiten. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit zogen die Wackersdorfer Damen die Zügel wieder an und erspielten sich einen Pausenstand von 15:9.

In den zweiten 30 Minuten gelangen jeder Mannschaft nur noch acht Treffer. Bei den Wackersdorferinnen war die schlechte Wurfausbeute der Grund. In der Abwehr standen die Gastgeber zwar gut, aber die erkämpften Bälle, die sie sich immer wieder am eigenen Kreis holten, konnten nicht mehr in Tore umgesetzt werden. Am Ende stand aber dennoch ein deutlicher 23:17 Sieg für die Heimmannschaft.

Nun haben die Handballerinnen eine dreiwöchige Pause, bevor es zur DJK Weiden geht. Es spielten: Staudenmayer, Schneeberger, Bernhard, Grasser, Nirschl, Falter, Hutterer, Belleth, Weber, Prechtl, Steinbauer und Gerlach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.