Souveräne Meister

Peter Kopplin, Lukas Reindl, Markus Grabinger, Roland Hetzenecker, Hans Steger, Eric Stopfer, Siu Fung Mach und Jan Schwill (von links) schafften ungeschlagen den Aufstieg. Bild: wen
Lokales
Wackersdorf
29.04.2015
11
0

Hinter der Tischtennisabteilung des TV "Glück Auf" Wackersdorf liegt eine erfolgreiche Spielzeit. Die zwei Meistertitel der Herren und der Jungen bedeuteten gleichzeitig ein Novum in der Geschichte der Sparte.

Erstmals in der Vereinsgeschichte führt der Weg der ersten Herrenmannschaft in die 2. Bezirksliga. Der Titel in der 3. Bezirksliga Ost war ein absolutes Novum. Der Weg dahin war nicht einfach: Das Team hatte mit dem ASV Burglengenfeld einen hartnäckigen Konkurrenten. Am Schluss hatte die Mannschaft 39:1 Punkte und 179:52 Spiele auf dem Konto - und damit fünf Punkte Vorsprung auf den Vizemeister vom ASV Burglengenfeld. Markus Grabinger beendete die Saison mit einer Einzelbilanz von 31:6 Siegen. Eric Stopfer holte 21:5 Siege und Lukas Reindl 19:5 Siege.

Große Dominanz

Den zweiten Titel für den TV Wackersdorf holten sich die Jungen I. In überlegener Manier wurden sie Meister der Oberpfalzliga. Einen Titel in der höchsten Liga der Oberpfalz gab es für Wackersdorf noch nie. 27:1 Punkte, 111:39 Spiele und vier Punkte Vorsprung auf den Vizemeister SV Hahnbach zeigen die Dominanz des Teams. Dieser Erfolg bedeutet den Aufstieg in die Bayernliga Nord.

Das große Potenzial der Jugendlichen unterstrichen die Einzelbilanzen. Eric Stopfer war mit 30:4 Siegen der beste Spieler der Liga. Der erst elfjährige Jonas Dinter - jüngster Spieler der Liga - lag mit 21:3 Erfolgen auf Platz drei. Gemeinsam mit Lukas Reindl (19:5) und Julia Scheitzach (12:7) bildeten sie das Meisterteam der Oberpfalzliga.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.