Thomas Falter gibt im Rathaus den Grundschülern Auskunft - Weitere Kandidatur 2017 angekündigt
Bürgermeister: Wenig Zeit für Hobbys

Bürgermeister Thomas Falter führte die Schüler durch das Rathaus. Hier empfängt sie gerade Geschäftsstellenleiter Harald Trummet. Bild: rid
Lokales
Wackersdorf
24.01.2015
0
0
Weil die Aufgaben einer Gemeinde zum Lehrplan der vierten Jahrgangsstufe gehören, statten die Grundschüler jährlich dem Rathaus einen Besuch ab. Am Donnerstag führte Bürgermeister Thomas Falter die Mädchen und Buben durch die Abteilungen seiner Behörde und ließ sie anschließend im Sitzungssaal Platz nehmen, um ihre vorbereiteten Fragen zu beantworten.

Die Kinder erfuhren, dass die Gemeinde im vergangenen Jahr 30 Millionen Euro ausgegeben hat. In einem Zwölf-Stunden-Tag mit täglich acht Terminen im Schnitt bleibe für ihn wenig Zeit für die Hobbys Skifahren und Fußball, verriet der Bürgermeister den Schülern. Er besitze aber nicht mehr Rechte als jeder andere Bürger der Gemeinde auch, so Falter, dafür jedoch gewisse Vollmachten. "Bei wichtigen Entscheidungen hole ich mir aber immer den Rat des Gemeinderates ein", betonte der Rathaus-Chef.

Viel Zeit benötigt der Bürgermeister für das Lesen und Beantworten von E-Mails sowie für Mitarbeitergespräche. Der gebürtige Wackersdorfer will seine Heimatgemeinde weiter voranbringen und deshalb bei der nächsten Wahl 2017 wieder kandidieren. Was steht in diesem Jahr an? Der Bürgermeister nennt den Ausbau des alten Schulgebäudes zum Mehrgenerationenhaus und weitere Straßensanierungen. Der Gemeinderat mache sich außerdem Gedanken über eine neue Veranstaltungshalle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.