Vier Säulen tragen Frauenbund

Der Frauenbund ehrte Mitglieder mit der silbernen Ehrennadel. Das Bild zeigt von links Pfarrer Christoph Melzl, Elfriede Schwarzenberger, Luise Fischer, Inge Hartwig, Resi Przywara, Martha Bauer, Rosemarie Ankerl, Ulrike Schneider und dritten Bürgermeister Günther Pronath. Bilder: rid (2)
Lokales
Wackersdorf
13.05.2015
21
0

KAB und Kolping leiden unter Mitgliederschwund, die Frauenbundvereine dagegen wachsen. Was macht den Verband so anziehend? "Es ist die Gemeinschaft", erklärte stellvertretende Diözesanvorsitzende Luise Fischer bei der 60-Jahr-Feier des Zweigvereins Wackersdorf. Das ist aber nicht alles.

Es gibt weitere Gründe für die hohe Bindungskraft. Luise Fischer nennt die vier Säulen des Frauenbundes: soziales Engagement, Humor, Spiritualität und Gemeinschaftssinn. Der Wackersdorfer Zweigverein lebt seit sechs Jahrzehnten diese Grundsätze. Zur Jubiläumsfeier kamen am Samstagnachmittag 100 Mitglieder ins Pfarrheim und genossen bei Kaffee und Kuchen ein buntes Programm mit Musik und Szenenspiel. Ansprachen mussten an diesem Tag natürlich auch sein.

Regelmäßige Spenden

Vorsitzende Ulrike Schneider erinnerte an die Anfänge der Bewegung und ehrte die Gründungsmitglieder Klara Roidl, Cäcilia Tauber und Antonia Weiß. Willkommen hieß sie die Neumitglieder Monika Dötsch, Eleonore Schmitt und Angelika Stöhr.

Regelmäßig spendet der Frauenbund Wackersdorf für soziale Zwecke. Zum Jubiläum gab es je 100 Euro für die Mittagsbetreuung der Schule und die Ministranten sowie 500 Euro für die Initiative "Frauen helfen Frauen". Es handelt sich hier um einen Solidaritätsfonds des Katholischen Frauenbundes, der bundesweit über 200 000 und auf Diözesanebene 62 000 Mitglieder zählt. Dem Zweigverein Wackersdorf gehören 468 Frauen an.

Die katholische Dachorganisation fördert die Vernetzung von Frauen mit unterschiedlichen Lebens- und Berufserfahrungen, bietet ihnen Möglichkeiten der Weiterbildung, vertritt ihre Interessen in Gesellschaft, Staat und Kirche und unterstützt die Frauen bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit.

Silberne Nadeln

Die silberne Ehrennadel für 25 -jährige Mitgliedschaft bekamen Elfriede Schwarzenberger, Inge Hartwig, Resi Przywara und Rosemarie Ankerl. "Gold" für 40-jährige Treue erhielten Roswitha Weigl, Mathilde Wagner, Maria Gut und Hilde Gaida.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.