Erschließung in Meldau und Mappenberg
Infrastruktur auf Top-Niveau

Bürgermeister Thomas Falter vor der "Ersten Flamme". Er nahm die Erdgasversorgung für die Ortsteile Meldau und Mappenberg offiziell in Betrieb. Bild: rid
Politik
Wackersdorf
29.12.2015
41
0

Breitband-Glasfaserleitungen, Erdgasanschlüsse, neue Straße: Ortssprecher Hans-Otto Sander strahlt: "Meldau ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht". Mit einer Infrastruktur, von der die meisten Städter nur träumen können.

Die Gemeinde baute die Straßen in den Ortschaften Meldau und Mappenberg aus und errichtete auf eigene Kosten ein 5,3 Kilometer langes Speed-Pipe-Netz für schnellen Internetanschluss. Gleichzeitig verlegte das Bayernwerk die Leitungen für den Gasanschluss.

Ein Graben - drei Projekte. Selbst Staatssekretär Albert Füracker war beim Spatenstich im Juli beeindruckt von diesen Synergieeffekten. Wackersdorf gehe auch beim Breitbandausbau mit gutem Beispiel voran, betonte damals der Staatssekretär im Finanzministerium. Mit dem Pilotprojekt wolle die Gemeinde Erfahrungen für den künftigen FTTB-Ausbau sammeln, sagt Bürgermeister Thomas Falter. Die Kosten für das gesamte Speed-Pipe-Netz in den beiden Ortsteilen betragen 330 000 Euro, mit denen die Gemeinde in Vorleistung geht. Für diesen Bereich habe sich kein privater Anbieter gefunden, begründet der Bürgermeister die Eigeninitiative. An den Kosten für die Hausanschlüsse müssen sich die Bürger allerdings beteiligen. Fast alle 57 Haus- und Grundstücksbesitzer wünschten den Anschluss. 2016 sollen die Leitungen mit einer Leistung von bis zu 200 Mbit stehen.

Die Bayernwerk AG hängte sich mit dran und verlegte die Gasleitungen bis an die Grundstücksgrenzen. "23 der 57 Haushalte schließen sofort an", erklärte Peter Ketterl beim Ortstermin "Erste Flamme". Den übrigen Anwesen hält der Leiter "Netzdienste Oberpfalz" die Option für einen späteren Anschluss offen. Die Bayernwerk AG investierte 380 000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.