Gemeinde beruft Arbeitskreis
Bürger erhalten Fragebogen

Der Soziologe Dr. Klaus Zeitler (rechts) erläuterte den Gemeinderäten den Katalog für eine Bürgerbefragung. Bild: Hirsch
Politik
Wackersdorf
17.06.2016
62
0

"Über allem steht Wackersdorf 2030." Bürgermeister Thomas Falter möchte die Gemeinde zukunftsfähig machen und hat deshalb einen Arbeitskreis einberufen, der einen Katalog für eine Bürgerbefragung entworfen hat. Im Juli geht er an die Haushalte raus. So beschloss es der Gemeinderat am Mittwoch.

"Wie soll sich Wackersdorf in den nächsten Jahren entwickeln?" Die Bürger sollen sich zur baulichen Entwicklung der Ortschaft, zu den Wohnverhältnissen, zur Gestaltung des Marktplatzes, zur Nahversorgung sowie zur Lebens- und Wohnqualität äußern. "Es ist kein Fragebogen von der Stange, sondern individuell auf die Gemeinde zugeschnitten", betonten der Soziologe Dr. Klaus Zeitler und der Architekt Klaus Stiefler. Beide leisteten den 13 Mitgliedern des Arbeitskreises Hilfestellung. "Es ist kein Wunschzettel geworden", machte Dr. Zeitler deutlich. Denn nicht einmal die reiche Gemeinde Wackersdorf könne alle Wünsche erfüllen. Für Bürgermeister Thomas Falter ist wichtig: "Wir wollen ganz nah am Bürger sein." Mehr Transparenz gehe nicht.

Die Leute werden demnächst den Fragenkatalog im Briefkasten vorfinden und sind aufgefordert, ihn bis 25. Juli an die Gemeindeverwaltung zurückzuschicken. "Lebt man in Wackersdorf sicher oder gefährlich?" Diese Frage war der Gemeinderätin und Polizeibeamtin Sabine Roidl nicht zielführend genug. Sie äußerte ihre Bedenken: "Ich weiß nicht, was man mit dem Ergebnis anfangen soll?" "Wir wollen eine Stimmung einfangen", verteidigte Dr. Klaus Zeitler die Schwarz-Weiß-Formulierung. Er ließ sich aber zu einer Abschwächung überreden. Nun heißt es im Fragenkatalog: "Fühlen Sie sich in Wackersdorf sicher oder unsicher?" Am Murner See sind weiterhin keine privaten Motorboote zugelassen. Das Gleiche gilt für den Brücklsee. Ausnahmen erteilt der Gemeinderat nur für Übungszwecke oder für Begleitfahrzeuge bei Segelregatten. Die Amtsperiode von Bürgermeister Thomas Falter endet am 6. Juni 2017. Der Gemeinderat schlägt der Rechtsaufsichtsbehörde vor, als Termin für die nächste Bürgermeisterwahl den 12. März 2017 zu wählen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.