Abschluss an der Mittel- und Wirtschaftsschule Wackersdorf
Freude und Abschiedsschmerz

Schulleitung, Lehrer und Ehrengäste zeichneten die besten Absolventen der Mittel- und der Wirtschaftsschule aus. Bild: Hirsch
Vermischtes
Wackersdorf
26.07.2016
90
0

Lehrerin Stephanie Schloder und ihre Schüler hatten sich ins Herz geschlossen. Bei der Abschlussfeier der Mittelschulabsolventen am Freitag floss so manche Träne. Die Freude über die guten Ergebnisse aber überwog den Abschiedsschmerz.

Von den 23 Schülern der neunten Klasse nahmen 21 an den Quali-Prüfungen teil. 18 schafften den qualifizierenden Mittelschulabschluss und erhielten die Zeugnisse.

Rektor Gerhard Süß verglich den Schulabschluss mit dem Richtfest bei einem Haus und betonte: "Für den weiteren Baufortschritt ist nun jeder selbst verantwortlich". Nach dem Gottesdienst hieß Konrektorin Maria Greiter die Absolventen der Mittel- und der Wirtschaftsschule sowie Eltern und die Ehrengäste in der Aula der Schule willkommen. "Viele Wege stehen euch nun offen", versicherte stellvertretender Berufsschulleiter Dr. Michael Völkl den Jugendlichen.

Stellvertretender Landrat Jakob Scharf und Steinbergs Bürgermeister Harald Bemmerl gratulierten zum erfolgreichen Abschluss. Die Schüler verabschiedeten sich mit Blumen und Geschenken von ihren Lehrkräften. Die Jahrgangsbesten der Mittelschule, Sebastian Graßl (1,55), Marco Gräsel (1,88) und Alina Lorenz (2,0), erhielten Preise. In der Wirtschaftsschule schnitten Selina Brandl (2,09), Anja Willenberg, Rudi Weizel (je 2,18) und Sarah-May Wagner (2,19) am besten ab.

Für den weiteren Baufortschritt ist nun jeder selbst verantwortlich.Rektor Gerhard Süß
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.