Berufsfindungsprojekt an der Wirtschaftsschule
Auszubildende geben Erfahrungen weiter

Vermischtes
Wackersdorf
26.02.2016
9
0

Schwandorf/Wackersdorf. Die Wirtschaftsschule Wackersdorf bewertet ihr Berufsfindungsprojekt als Erfolg. Die Schule vereinte an zwei Tagen vier verschiedene Schulformen. Ab September wird auch eine siebte Jahrgangsstufe gebildet.

Die neunte Klasse der Staatlichen Wirtschaftsschule veranstaltete das Projekt "Tage der Berufsfindung". Neben den Wirtschaftsschülern nahmen auch zwei Mittelschulklassen teil. Zahlreiche Auszubildende des Beruflichen Schulzentrums Schwandorf stellten ihre kaufmännischen und handwerklichen Berufe vor, um das Interesse der Schüler zu wecken. Auch die Berufsfachschule Oberviechtach stellte ihr Angebot vor. Weiterhin wurden zahlreiche duale Lehrberufe wie Industriemechaniker, Landwirt sowie die Ausbildung "Büromanagement" vorgestellt. Auch die Berufliche Oberschule zeigte die Möglichkeiten der FOS oder BOS auf und vermittelte den Schülern einen Einblick in die Zugangsvoraussetzungen sowie in die unterschiedlichen Ausbildungsrichtungen. Die 90 Schüler erfuhren so wertvolle Tipps zu 14 Ausbildungsmöglichkeiten nach dem Schulabschluss an der Wirtschafts- oder Mittelschule.

Die Wirtschaftsschule in Wackersdorf bildet ab September 2016 auch eine 7. Jahrgangsstufe. Das bedeutet, dass Schüler aus dem Landkreis Schwandorf bereits nach der 6. Klasse in die 7. Jahrgangsstufe (vierstufig), aber auch nach wie vor nach der siebten Klasse (dreistufig) an die Wirtschaftsschule wechseln können. Genauere Informationen, auch zu den Anmeldemodalitäten, gibt's beim "Tag der offenen Tür" der Schule am Dienstag, 15. März, von 16 bis 19 Uhr oder im Internet.

___



Weitere Informationen:

www.bsz-sad.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.