Bläser-Ausbildung an der Grundschule Wackersdorf
Kräftig ins Horn stoßen

Musikalische Leiterin Agnes Meier (links) kümmert sich um die kleine Sophia, die zum ersten Mal ins Tenorhorn bläst. Bild: Hirsch
Vermischtes
Wackersdorf
11.05.2016
29
0

Moderne Blasmusik ist in, nicht erst seit Bands wie "LaBrassBanda". In der "Bläserklasse" an der Grundschule Wackersdorf können Kinder ins Horn stoßen, die Tuba testen oder auch Flötentöne lernen.

Die "Bläserklasse" steht für das Musizieren mit Orchesterinstrumenten, das die Grundschule seit zwei Jahren in Zusammenarbeit mit dem Musikverein Wackersdorf-Steinberg am See anbietet. Zum musikalischen Regelunterricht kommen eine Stunde pro Woche Orchesterprobe und eine Stunde Instrumentalunterricht in Kleingruppen mit Lehrkräften des Musikvereins. Die jetzige Klasse 2b der Grundschule Wackersdorf wird im nächsten Schuljahr Bläserklasse. Die achtjährigen Buben und Mädchen waren am Dienstag gemeinsam mit den Eltern zum "Schnuppern" eingeladen.

Die Schüler der aktuellen Bläserklasse 4a gaben zuvor Kostproben auf folgenden Instrumenten: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Waldhorn, Tenorhorn, Posaune und Tuba. Die Gemeinde least die Instrumente und verlangt von den Eltern eine Eigenbeteiligung von 55 Euro im Jahr. Das Projekt unterstützt neben der Gemeinde auch die Bertelsmann-Stiftung und das bayerische Kultusministerium.

Konrektorin Maria Greiter hat sich zur Musikpädagogin ausbilden lassen und fördert die musikalische Ausbildung an ihrer Schule. Gemeinsam mit der musikalischen Leiterin des Vereins, Agnes Meier.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.