Dr. Stefan Hofmann in Innsbruck zum Priester geweiht
Wackersdorf freut sich auf Primiz

Dr. Stefan Hofmann (rechts) wurde in der Jesuitenkirche Innsbruck vom Linzer Bischof Manfred Scheuer zum Priester geweiht. Die Primiz (von lateinisch prima missa, also "erste Messe") zelebriert er in Wackersdorf. Bild: hfz
Vermischtes
Wackersdorf
21.09.2016
43
0

Wackersdorf/Innsbruck. Der aus Wackersdorf stammende Jesuit Dr. Stefan Hofmann wurde am Samstag zusammen mit fünf weiteren Mitgliedern seines Ordens in Innsbruck zum Priester geweiht. Die Priesterweihe in der voll besetzten Jesuitenkirche zelebrierte Bischof Manfred Scheuer aus Linz. Das teilte die Pfarrei Wackersdorf mit.

Von den sechs Weihekandidaten stammten fünf aus Deutschland und einer aus Österreich. Es war das erste Mal in der mehr als 300-jährigen Geschichte der Innsbrucker Jesuitenkirche, dass deutsche und österreichische Weihe-Kandidaten gemeinsam zu Priestern geweiht wurden.

Neben zahlreichen Angehörigen und Freunden - auch die Pfarrei Wackersdorf war unter der Leitung von Pfarrer Christoph Melzl und Pfarrgemeinderats-Sprecher Gerd Reimer mit einem Bus angereist - gaben etwa hundert Priester der Weihe einen sehr würdigen Rahmen. Im Anschluss daran hatten die Wackersdorfer bei einem Empfang die Möglichkeit, Dr. Stefan Hofmann zu seiner Priesterweihe zu beglückwünschen und mit ihm Gespräche zu führen.

23 Jahre nach dem Irlacher Franz Merl ging aus der Pfarrei Wackersdorf somit wieder ein Neupriester hervor. In zwei Wochen feiert Dr. Stefan Hofmann in Wackersdorf seine Primiz. Die Feier beginnt am Freitag, 30. September, um 18 Uhr, mit einem feierlichen Empfang am Marktplatz. Am Samstag unter anderem eine Andacht im Seniorenheim und der Besuch von Alten und Kranken in der Pfarrei geplant. Um 20 Uhr ist Anbetung in der Pfarrkirche. Am Sonntag, 2. Oktober, wird die Primiz gefeiert. Zunächst wird der Primiziant von der Pfarrgemeinde von seinem Elternhaus abgeholt. Abmarsch hierfür ist um 9 Uhr von der Pfarrkirche. Der Primizgottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Im Anschluss daran findet ein Stehempfang in der Dreifachturnhalle statt. Den Abschluss bildet eine Andacht um 16 Uhr in der Kirche.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.