Feuerwehr Rauberweiherhaus ehrt aktive Mitglieder
Neue Schutzanzüge fällig

Die Feuerwehr Rauberweiherhaus ehrte langjährige Mitglieder und aktive Feuerwehrleute. Das Bild zeigt sie zusammen mit der Führungsmannschaft und den Ehrengästen Bürgermeister Thomas Falter und Landrat Thomas Ebeling (von links). Bild: Hirsch
Vermischtes
Wackersdorf
09.11.2016
13
0

Die Feuerwehr Rauberweiherhaus will die 36 Aktiven, darunter elf Frauen, nach und nach mit neuen Schutzanzügen ausstatten und im kommenden Jahr damit beginnen. Bei der Hauptversammlung am Samstag im Gerätehaus standen Beförderungen an.

Vorsitzender Ludwig Obendorfer wertete den guten Besuch als Beweis für den Zusammenhalt der Feuerwehrfamilie. Er erinnerte an die Beteiligung am Faschingsumzug in Steinberg am See, das Aufstellen eines Maibaums vor dem Gerätehaus und das Sautrogrennen am Rauberweiher. Der Vereinsausflug führte die Teilnehmer nach Ramelsberg und in die Westernstadt Pullman City. Im kommenden Jahr soll wieder ein Weiherblaschenfest stattfinden. Kommandant Mario Borowski blickte auf 17 Einsätzen und sieben Übungen zurück. Im Zuge der Brandschutzwoche beteiligte sich die Wehr an einer Übung in Steinberg am See.

2017 plant der Kommandant die Anschaffung von 15 neuen Schutzanzügen und passendem Schuhwerk. In den Folgejahren sollen weitere Anzüge dazu kommen, "bis die Wehr komplett ausgestattet ist". Mario Borowski nahm anschließend die Beförderungen vor (siehe Kasten). In ihrem Jahresbericht erinnerte Jugendwartin Lena Grabinger an die Teilnahme am Jugendübungstag mit Ablegen der "Jugendflamme", den Wissenstest in Wackersdorf und die Mitarbeit beim Weiherblaschenfest. Sie überreichte dem Nachwuchs die Urkunden.

Landrat Thomas Ebeling dankte den aktiven Feuerwehrleuten "für die unzähligen Stunden im Dienste der Allgemeinheit". Er zeichnete Ludwig Obendorfer und Thomas Weinfurtner für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem staatlichen Ehrenzeichen in Silber aus. "Gold" erhielten Hubert und Georg Baumer für 40 Jahre. Bürgermeister Thomas Falter sieht die Feuerwehr Rauberweiherhaus "gut eingebettet" in den Sicherheitsverbund der Gemeinde Wackersdorf. Er werde auch künftig großen Wert auf eine gute Ausstattung aller drei Feuerwehren legen. Die Feuerwehr Rauberweiherhaus hat 137 Mitglieder. 21 von ihnen sind bereits seit 20 Jahren dabei , je fünf seit 30 und 40 Jahren. Urkunde und Geschenk für 50 Jahre erhielten Jakob Winter, Michael Weinfurtner, Franz Söllner, Alois Hartl, Georg Weinfurtner und Josef Winter. Seit 60 Jahren hält Johann Dirmeier dem Verein die Treue. Für besondere Verdienste wurde Willibald Baumer ausgezeichnet.

BeförderungenMario Borowski beförderte folgende Feuerwehrleute: Lukas Wilhelm und Manuel Hartl zum Feuerwehrmann, Lena Grabinger, Martin Baumer, Philipp Baumer und Klaus Wilhelm zu Hauptfeuerwehrleuten, Torsten Söllner zum Löschmeister, Ludwig Obendorfer und Mario Borowski zum Oberlöschmeister und Hubert Baumer zum Hauptlöschmeister. (rhi)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.