Gebirgstrachtenverein feiert ab 22. Oktober 90-jähriges Bestehen
„Almenrausch“ blüht auf

Alfred Jäger (rechts) ist Ehrenschirmherr, Bürgermeister Thomas Falter (Zweiter von rechts) Schirmherr beim Fest zum 90-jährigen Bestehen des Volks- und Gebirgstrachtenvereins Almenrausch Wackersdorf. Bild: Hirsch
Vermischtes
Wackersdorf
04.10.2016
32
0

Die Vorbereitung auf das Fest zum 90-jährigen Bestehen begann der Volks- und Gebirgstrachtenverein Almenrausch Wackersdorf mit dem "Schirmherrnbitten". Bürgermeister Thomas Falter und sein Vorgänger Alfred Jäger sagten zu.

Das Fest beginnt am 22. Oktober um 17 Uhr mit einem Gottesdienst in der Filialkirche Heselbach. Anschließend geht es zum Gasthaus Besenhardt. Dort wird Vorsitzender Daniel Zinger einen Rückblick geben und langjährige Mitglieder ehren. Die geladenen Trachtenvereine und die Gebietstrachtenkapelle Neukirchen gestalten den Heimatabend.

Briketts mit Aufschrift


18 Bürger gründeten am 10. Juli 1926 den Gebirgstrachtenverein "Almenrausch". Während des Krieges ruhten die Aktivitäten. Am 19. März 1946 erfolgte die Wiedergründung mit 38 Männern und 17 Frauen. Im Mai 1949 richtete der Verein das Bezirkstrachtenfest mit Fahnenweihe aus. Als Ehrengabe ließ die damalige BBI-Werksleitung Tausende von Kohlenbriketts mit der Aufschrift "GTV Almenrausch" pressen.

Gut eingebunden


Derzeit hat der Verein 150 Mitglieder. Barbara Pürzer war 1946 bei der Wiedergründung dabei und wird für 70-jährige Treue geehrt. "Der GTV Almenrausch ist fester Bestandteil des Wackersdorfer Vereinslebens", versichert Schirmherr Bürgermeister Thomas Falter. Der Verein wirke regelmäßig beim Bürgerfest, beim Weihnachtsmarkt und beim Erntedankfest mit. Ehrenschirmherr Alfred Jäger lobt die Jugendarbeit und das Bemühen der Mitglieder, Sitten und Bräuche für die nachfolgenden Generationen zu erhalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.