Crystal-Fund neben Autobahn: vier Festnahmen

Archiv
Waidhaus
26.09.2014
6
0
(nt/az) Ein zufälliger Drogenfund auf einem Autobahn-Grünstreifen auf der A6 (Nürnberg-Pilsen) bei Waidhaus (Kreis Neustadt/WN) ist einer Drogenbande zum Verhängnis geworden. Das von Arbeitern einer Autobahnmeisterei Anfang September entdeckte Paket mit 225 Gramm Crystal Meth habe rasch auf die Spur von vier Tatverdächtigen geführt, teilte das Zollfahndungsamt München am Donnerstag mit. Drei in Nürnberg und Fürth wohnhafte Tatverdächtige (40 bis 43 Jahre) sollen das Rauschgift in Tschechien erworben und im großen Stil weiterverkauft haben.

Einen vierten, ein 34-jähriger deutsch-rumänischer Staatsangehöriger, verhafteten die Fahnder am Dienstag. Insgesamt stellten die Beamten bei der folgenden Durchsuchung mehrerer Wohnungen im Ballungsraum Nürnberg und in NRW 1200 Gramm der Droge sicher. Außerdem 50 000 Euro Bargeld, mehr als 30 Mobiltelefone sowie acht Schreckschusswaffen. Nach Ermittlungen hatten die Verdächtigen, von denen zwei inzwischen in Untersuchungshaft sitzen, das Drogenpaket bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei aus dem Auto geworfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.