Dorfgemeinschaft Pfrentsch zeigt sich großzügig
Schaukel dank Heimatfest

Ein robustes Spielgerät bereichert seit Kurzem den Spielplatz zwischen Geräte- und Schützenhaus sowie Sportheim in Pfrentsch. In Vertretung der Bevölkerung übergab Dorfgemeinschafts-Vorsitzender Ewald Zetzl (rechts) das neue Schaukelnest. Gemeinsam mit Felix Neuber im Schoß probierte Bürgermeisterin Margit Kirzinger das Gerät selbst aus. Bild: fjo
Freizeit
Waidhaus
25.08.2016
82
0

"Wir sind heute aus einem besonderen Grund zusammen, der vier Jahre zurückliegt." Spannend machte es Vorsitzender Ewald Zetzl von der Dorfgemeinschaft Pfrentsch am Mittwochabend.

Pfrentsch. "Wir freuen uns und sind sehr dankbar, dass dieses wunderbare Spielgerät nun den Spielplatz bereichert", dankte Bürgermeisterin Margit Kirzinger. Sechs Veranstaltungen beinhaltete das 1. Heimatfest des Waidhauser Ortsteils im Jahr 2012. Vom Erlös daraus profitiert die Ortschaft nun erneut, erklärte Zetzl.

Während der vergangenen Monate machte sich die Dorfgemeinschaft Gedanken, was mit dem erwirtschafteten Gewinn passieren soll. "Wir wollen ja kein Geld anhäufen", sagte Zetzl den Waidhauser Markträten. Aus den Ideen der Bewohner nannte er beispielsweise einen Ortsbrunnen, kleine Fußballtore und Spielgeräte für den Nachwuchs. Wegen der vielen jungen Familien plädierte die Mehrheit für ein Schaukelnest.

In seinem Stellvertreter Eugen Woppmann junior benannte Zetzl einen "Fachmann", dem in stundenlanger Beschäftigung mit dem Thema das Aufspüren der gewünschten Ausführung gelang. Die Wahl sei auf hochwertiges Metall gefallen, was ein frühzeitiges "Kaputtgehen" ebenso ausschließe, wie ein Abfaulen der Standbeine: "Die Gemeinde hat mindestens zehn Jahre lang keine Kosten für dieses Gerät zum Aufbringen."

Beim Aufstellen des Schaukelnestes erhielt der Ort Unterstützung durch den Bauhof. Die Rathauschefin hob den "beispiellosen Zusammenhalt der Pfrentscher Bevölkerung" heraus: "Euch fallen auch immer so schöne Feste ein." Abschließend beendete eine Brotzeit mit einem Umtrunk im Sportheim bei Vorsitzendem Josef Eschenbecher die Übergabe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.