Foto-Sommer-Aktion „Jung trifft Alt“
Lustig, innig und originell

Jason, Bastian, Elisabeth Träger-Greß, Anke Kretschmer und Siegfried Zeug (von links, mit Fotos in den Händen) waren die Preisträger der Foto-Sommer-Aktion "Jung trifft Alt" von AWO und "Seniorenhaus im Naturparkland". Bild: fjo
Freizeit
Waidhaus
26.09.2016
82
0

Eine spontane Idee zog unerwartet viele Teilnehmer, interessante Ergebnisse und vor allem außergewöhnliche Motive nach sich. Der erstmalige Aufruf der Waidhauser AWO zur Foto-Sommer-Aktion "Jung trifft Alt" war ein voller Erfolg.

Das Ergebnis des gemeinsamen Projekts von AWO und "Seniorenhaus im Naturparkland" erbrachte lustige, innige und originelle Fotos. Alle Fäden liefen bei Vorsitzender Andrea Grötsch zusammen, die am Freitagabend auch die Bekanntgabe der Gewinner im Foyer des Seniorenheims leitete. Dazu war auch Bürgermeisterin Margit Kirzinger gekommen.

Tolle Bilder


Bereits während der Einreichungsfrist habe sich gezeigt, dass die drei ausgesetzten Preise wegen der tollen Bilder und mit Blick auf die Teilnehmerzahl nicht gerecht seien. "Es war wirklich schwierig herauszufinden, welche Bilder wir nehmen sollen. Deshalb erhöhten wir von drei auf fünf Preise, was die Prämierung aber nicht wirklich erleichterte," erklärte Heimleiterin Martina Kiendl. Viel zu unterschiedlich, lustig und rührend sei die Bandbreite gewesen.

Letztlich fiel die Entscheidung zugunsten dreier dritter Plätze. Der erste ging an Kirzingers Enkel Jason, dessen Bild die sich sanft berührenden Hände beider zeigt. Kirchenpfleger Siegfried Zeug war zweiter Preisträger in dieser Runde. Sein Foto zeigt Enkelin Madgalena mit Zeugs Mutter Anna. Ebenfalls den dritten Rang belegte das Bild von Annika Kretschmer auf dem Arm von Opa Erhard Schwarzmeier. Gutscheine über 10 Kugeln Eis waren die Belohnung.

Für die Aufnahme von Enkel Bastian mit Onkel Josef Zetzl am Weiher gab es schon 20 Kugeln Eis, nachdem die Jury dieses Foto auf den zweiten Rang setzte. Das Siegerbild zeigte die vier weiblichen Generationen der Bergbauernfamilie Träger: Uroma Margarete Nickl, Oma Dorothea Träger und Urenkelin Annalena mit Mama Elisabeth Träger-Greß nach der Heuernte auf einem uralten Bulldog. Dafür gab es 30 Eiskugeln.

Im Seniorenhaus zu sehen


Alle Fotos werden in Kürze im Foyer des Seniorenhauses ausgestellt und können kostenlos besichtigt werden. Ein Extralob gab es abschließend von der Bürgermeisterin für das "Zusammenholen aller Generationen durch diese fantastische Idee". Und sie freute sich mit den Initiatoren "weil gar so viele daran mitgemacht haben".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.