Kleber und Wellert an der Spitze des Theatervereins
„Dorfbühne“ weiter auf dem Vormarsch

Das Vorstandsteam des Theatervereins schaut positiv in die Zukunft. Silvia Kleber (links) leitet die "Dorfbühne" mit tatkräftiger Unterstützung ihres Ehemanns, Josef Kleber (Mitte), der die Posten als Schriftführer und Regisseur weiterhin inne hat. Bild: fjo
Freizeit
Waidhaus
17.02.2016
162
0

Ohne Probleme verliefen am Sonntagnachmittag die Neuwahlen beim Theaterverein "Dorfbühne". In der Jahreshauptversammlung erfuhren die Mitglieder zudem, dass die Verantwortlichen künftig zusätzlich etwas "Klassisches" im Jahreslauf planen, auch wenn damit nur ein kleines Publikum erreicht werde.

Darunter kann sich Regisseur Josef Kleber beispielsweise ein Fastnachtsspiel des Nürnberger Dichters Hans Sachs vorstellen, von dem ein reicher Literaturschatz überliefert ist. Im Rahmen einer Serenade könne dann die rund viertelstündige Aufführung laufen.

In seiner Eigenschaft als Schriftführer berichtete Kleber von wichtigen Ereignissen im vergangenen Jahr. Die "Nacht der Nächte" bescherte mit knapp 1600 Besuchern in 9 Vorstellungen eine der erfolgreichsten Inszenierungen. Die "Dorfbühne" zählt nach sieben Neuzugängen (Rudolf Balk, Angela Wellert, Nicole Voit, Cordula und Josef Schmucker, Heike Zetzlmann sowie Reinhold Putzer) nun 122 Mitglieder. Martin Bauriedl ergänzte mit den Vereinsfinanzen. Hans Mäckl hatte die Kasse geprüft und bestätigte "einen einwandfreien Zustand".

Bauriedl erklärte die redaktionellen Änderungen in der Satzung. Zum Punkt Wahlrecht wurde seitens eines Rechtspflegers nahe gelegt, das aktive und passive Wahlrecht auf das vollendete 18. Lebensjahr zu setzen, da es Schwierigkeiten berge, wenn Jugendliche nicht voll geschäftsfähig sind. Die Änderungen wurden einstimmig angenommen.

Jutta Reinisch bat um Informationen zum Wechsel beim indischen Patenkind. Jürgen Mensch wusste mehr. Raja habe das Kinderdorf verlassen. Der Verein "Hoffnung für Menschen" schlug der "Dorfbühne" vor, für den neu besetzten Platz eine Patenschaft fortzuführen. Jesua heiße das neue Patenkind des Vereins. Viele Veranstaltungen stehen bereits fest. Etwa das Mitwirken am Kinderprogramm des Bürgerfestes und am Ferienprogramm. Das Herbsttheater findet wieder an den vier Novemberwochenenden statt. Mitspieler müssen sich bis spätestens Anfang Mai entscheiden, damit mit der Suche nach einem Stück begonnen werden kann. Zum Sommergrillfest treffen sich die Mitglieder am 9. Juli im OWV-Heim in Pfrentsch.

NeuwahlenEinstimmig wählten die Mitglieder das Vorstandsteam des "Theatervereins Dorfbühne". An der Spitze stehen die Vorsitzenden Silvia Kleber und Christine Wellert. Dazu Kassier Martin Bauriedl und Schriftführer Josef Kleber. Beisitzer sind Jürgen Mensch, Susanne Lang, Martina Wettinger und Kornelia Kraus. Als Kassenprüfer fungieren Hans Mäckl und Stefan Lang. (fjo)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.