Akteure des Theatervereins "Dorfbühne" begeistern Publikum mit Sketchen - Auch Lokalgeschehen ...
Himmlischer Jubiläumsabend

Die "Zwei Waidhauser im Weltall" Jürgen Mensch und Josef Kleber landeten beim Jubiläumsabend der "Dorfbühne" mitten im Publikum. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
27.07.2015
22
0
Hoch hinaus wollte der Theaterverein "Dorfbühne" mit seinem Jubiläumsabend zum 20-jährigen Bestehen. Das ist den Verantwortlichen gelungen, die Veranstaltung war ein einziger Höhenflug. Zuerst durfte das Publikum in der voll besetzten Schulturnhalle in die weiten Fernen des Weltalls reisen, später ging es mit dem "Boandlkramer" in den Himmel direkt über Waidhaus.

25 Darsteller wirkten auf der Bühne in 14 Sketchen mit. "Ein ausgesprochen lustiger und amüsanter Abend wurde uns geschenkt", bestätigte Bürgermeisterin Margit Kirzinger. Völlig aus dem Häuschen waren die Zuschauer spätestens beim Schlussstück. Auf der Grundlage einer Mischung aus "Brandner Kaspar" und dem "Münchner im Himmel" ging es einzig ums Waidhauser Lokalgeschehen.

Göttliche Eingebung

Hängen blieb vor allem die von herzhaften Lachanfällen gekrönte Schlusspointe, als der "Waidhauser im Himmel" mit seiner Botschaft an den Marktrat zurück zur Erde kam, jedoch im "Bahnhofsstüberl" versumpfte: "Und so wartet der Waidhauser Gemeinderat bis heute auf die göttliche Eingebung zum besten Standort des Kriegerdenkmals."

Bilder von Josef Forster


Marina Zilk sorgte mit ihrem Vater Reinhard musikalisch für Stimmung und hielt die gute Laune während der einzelnen Sketche an der Seite von Philipp Bauriedl hoch. Der Jubiläumsabend startete kurios. Vorsitzende Silvia Kleber ärgerte sich über die Verspätung ihrer Mitmoderatorin. Als fast alles gesagt war, tauchte Jutta Fink endlich doch noch im Pyjama auf. Doch sie hatte vorgesorgt, trug darunter einen Traum von einem Abendkleid und mit wenigen weiteren Handgriffen stand sie aufs beste gestylt da.

Besondere Astronauten

Mit einer "heiteren Kochstunde" für die Tochter sorgten Magdalena Mensch, Christine Wellert und Jörg Reinisch danach für die ersten Schenkelklopfer. Michaela Bösl spielte im Sketch "Zwei Waidhauser im Weltall" an der Seite von Josef Kleber und Jürgen Mensch. Auch die partnerschaftlich verbundenen "Theaterfreunde Mühlhausen" hatten einen Auftritt.

Weitere Mitwirkende waren Jürgen Wellert, Johann Mäckl, Alexander Werner, Josef Zitzmann, Nicole Voit, Martina Wettinger, Brigitte Krämer, Martin Bauriedl, Angelika Gollwitzer und Susanne Luber. Einen sagenhaften Auftritt zeigte der junge Philipp Kraus als "Boandlkramer". Die Bühnenbilder vom Himmel über Waidhaus oder dem einstigen Bahnhof taten das Übrige zu einem rundum gelungenen Jubiläum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.