Arbeiten in Pfarrkirche: Neuer Volksaltar und Ambo
Gerüstet für Innenrenovierung

Das raumfüllende Gerüst steht. Die Innenrenovierung der Waidhauser Pfarrkirche hat begonnen. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
19.11.2015
7
0
Nur die lebensgroße Sandsteinplastik des heiligen Nepomuk fristet aus der einstigen Fülle der Einrichtung in der Pfarrkirche noch ein einsames Dasein am Aufgang zur Orgelempore. Ansonsten prägen Baumaterialien, Schutthaufen und Werkzeuge das geleerte Gotteshaus. Die Innenrenovierung ist in vollem Gange.

Dominierend steht darüber ein raumhohes Gerüst - abgedeckt am oberen Ende mit einer kompletten Etage. Die Sanierung der Nahtstelle zwischen Seitenwänden und Bodenfundament hat oberste Priorität. Von der Kirchenverwaltung erhielt die Firma Stein Schmidt aus Vohenstrauß den Auftrag. Insgesamt beträgt das Auftragsvolumen für die Gesamtmaßnahme über eine Dreiviertelmillion Euro. Die Pläne sehen für den Chorraum eine komplette Neugestaltung vor.

Über die Vergrößerung hinaus, sollen ein neuer Volksaltar und Ambo dem gesamten Innenraum künftig mehr zu einem einheitlichen Erscheinungsbild verhelfen. Kirchenkünstler Josef Sailstorfer bearbeitet zwei Gesteinsblöcke aus dem Steinbruch der Kelheimer Naturstein GmbH im Ortsteil Oberau der Gemeinde Essing (Altmühltal).

Da die beiden rechteckigen Blöcke jeweils 18 Tonnen wiegen, erfolgte noch im Steinbruch ein grobes Zerteilen, bevor das Material den Weg nach Aicha vorm Wald in die Werkstätten des Kirchenkünstlers antrat. Hier geschieht durch Sailstorfer und seine Mitarbeitern die weitere Bearbeitung. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.