Bier statt Federweißer

Mehrere Fieranten aus Böhmen präsentierten beim Emmeramsmarkt ihre Waren. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
28.09.2015
7
0

Ein farbenfrohes Geschehen prägte den wiederbelebten Emmeramsmarkt am Sonntagnachmittag. Die Waidhauser nutzten das neue Angebot zahlreich.

Aus Reihen des massiven Durchgangsverkehrs auf der Hauptstraße hielten immer wieder Autos und die Insassen drehten eine Runde auf dem Marktplatz. Parkplätze im Zugangsbereich und weit darüber hinaus waren selten frei. Auch wenn Gäste aus umliegenden Gemeinden eine Mangelware blieben, passte die Premiere.

Immerhin wurden die Besucher auf das Angebot von tschechischen Weinen und traditionellen Süßgebäck aufmerksam. Allein beim Probieren hielt sich die Masse noch zurück. In den Genuss von frischem Federweißer in vier verschiedenen Variationen und vorangegangener Jahrgänge kamen so nur wenige. Die Weinbauern aus der Nähe von Prag hatten sich eigentlich mehr Nachfrage erhofft.

Schafskäse und Met gefragt

Besser erging es den Standbetreibern mit Schafskäse, Met und Wolle aus Tschechien. Und ganz gute Umsätze konnten wieder die Verkäufer von Wurstwaren und verschiedenen Bieren verzeichnen. Rebhuhn-Zoigl aus der Nachbargemeinde Eslarn war zwar nicht darunter, als Ersatz stand helles und dunkles Bier im Ausschank und Verkauf.

Bei Markträtin Monika Zeitler-Kals und Lehrerin Gertie Kreuzer gab es bereits einen Vorgeschmack auf die künftige Vielfalt, wenn beide im geplanten "Lernort Biene" integriert sind. Eine ortsansässige Bäckerei steuerte zu Gebäck und Brot schon die ersten Lebkuchen bei. Kunsthandwerk in vielen Ausprägungen ließ sich darüber hinaus bestaunen und ergattern, ebenso Trödel und Antikes. Die umliegenden Gaststätten hatten sich zusätzlich auf den neuen Markttag eingerichtet und erweiterten ihr Angebot. Im "Haus am Eck" durften sich die Besucher sogar über ein Wildschwein vom Großgrill freuen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.