Dieb kurz vor der Grenze von Fahndern geschnappt
Bootsmotoren im Geschirrtransporter

Lokales
Waidhaus
23.10.2014
2
0
Es war so ein Bauchgefühl, sagen die Schleierfahnder aus Waidhaus. Am Sonntagmorgen gegen 6.20 Uhr stellten sie auf dem Autobahnparkplatz kurz vor der Grenze einen Dieb, der wenige Stunden zuvor am Yachthafen Fürth vier Bootsmotoren im Wert von 30 000 Euro geklaut hatte. Die Eigentümer wussten zu diesem Zeitpunkt noch gar nichts davon.

Mittlerweile hat ein 24-jähriger Rumäne alles gestanden. Er war in einem Mercedes-Sprinter Richtung Tschechien unterwegs. Der Wagen war bis zum Dach mit Kartons voller Geschirr und Gläser beladen. Dafür hatte der Fahrer Quittungen. Hinter einer Liege, einem Sofa und mehreren Altreifen kamen aber dann die vier Bootsmotoren zum Vorschein. Die Geschichte vom Flohmarkt in Nürnberg entpuppte sich nach einem Telefonat und Ermittlungen der Wasserschutzpolizei Nürnberg aber schnell als Märchen.

Bei allem Glück der Bootsbesitzer wegen des Fahndungserfolgs, bleibt aber ein Wermutstropfen. Um die Motoren zu stehlen, schnitt der Dieb Kabel und Versorgungsleitungen durch. Damit richtete er weitere 10 000 Euro Schaden an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.