Erholung ohne Ehefrauen

Urlaub, Reisen, ferne Länder und Erholung stehen beim neuesten Stück der "Dorfbühne" im Mittelpunkt des Geschehens. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
24.09.2014
4
0

Oswald und sein Freund Emil fahren seit 20 Jahren gemeinsam drei Wochen nach Bad Füssing. Nach dem Motto "Morgens Fango, abends Tango" erholen sie sich jedes Mal in einem anderen Kurhaus vom Stress des Alltags. Doch dann machen sie den Fehler ihres Lebens.

Oswald (Josef Kleber) und Emil (Jürgen Mensch) schaffen ihre Schweinezucht ab. Die genügsamen Ehefrauen, die bislang ohne zu murren zu Hause die fünf Tiere versorgten, wollen plötzlich auch in Urlaub fahren. Während Betty (Susanne Luber) mit ihrem Mann eine Kreuzfahrt durchs Mittelmeer unternehmen will, zieht es Helga (Silvia Kleber) in die Karibik.

Große Überraschung

Als Oswald und Emil mit Koffern, Taschen und Schwimmreifen anstehen, um den Panoramasitz auf der rechten Seite des Busses zu erhaschen, verkünden die Ehefrauen eine große Überraschung. Auf jeden Fall muss man sich erholen. Kann man das am besten mit Behandlungen des Masseurs Harry (Johann Mäckl) und seiner Helferin Susi (Christine Wellert)? Trotz Massage und Tai Chi will sich keine richtige Erholung bei den Herren einstellen. Auch Helga und Betty sind enttäuscht.

Doch da kommen die beiden "saftigen Rippchen" Jaqueline (Michaela Menzel) und Chantal (Michaela Bösl) dazwischen. Die überlegen sich, ob die reichen Herren Ferdinand von Cartiere (Alexander Werner) und der Baron van Stadelhofen (Martin Bauriedl) die Richtigen wären. Verzweifelt suchen Oswald und Emil nach einer Lösung, um sich endlich erholen zu können. Und so schlagen die Herren schließlich selbstlos und aufopferungsvoll vor, sich für die Dauer des Urlaubs von ihren Ehefrauen zu trennen. Die Damen willigen ein, Oswald und Emil sind am Ziel ihrer Träume.

Vorverkauf ab Sonntag

Das Lustspiel "Wenn einer eine Reise tut. . ." in drei Akten stammt von Regina Rösch. Am Sonntag, 28. September, startet die "Dorfbühne" im Gemeindezentrum den Vorverkauf. Von 9.30 bis 11 Uhr öffnet das Kartenbüro des Theatervereins im großen Saal. Besetzt ist das Kartenbüro jeweils sonntags durch Christine Wellert. Dienstags und donnerstags, jeweils von 18 bis 19.30 Uhr, kümmert sich Astrid Laas um die Anfragen.

Reservierungen sind auch unter Telefon 09652/822021 möglich. Trotz der bereits rund 1000 Bestellungen sind noch für alle Vorstellungen Plätze im Sportheim verfügbar. Der Eintritt kostet sechs Euro auf allen Plätzen.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.dorfbuehne.de
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.