Famose Tour an der Grenze

Lokales
Waidhaus
05.06.2015
1
0
Die von der katholischen Erwachsenenbildung (KEB) ausgebildeten Pilgerbegleiter Tanja Ringholz und Paul Zetzlmann boten eine der interessantesten und famosesten Wanderstrecken des böhmisch-bayerischen Grenzraums für eine geführte Tour an. Mit einer derartig großen Resonanz hatten beide aber nicht gerechnet. 23 Pilger machten sich über 15 Kilometer vom Kloster Kladruby bis Prostibor auf den Weg.

Nach dem Pilgersegen in der Autobahnkirche fuhren die Teilnehmer auf der Autobahn zum Zielort. Von dort ging es im Bus zum Kloster Kladruby. Am Beginn stand eine deutschsprachige Führung durch das weitläufige Areal mit seinen Kunstschätzen und dem großen Kirchenraum. Erst dann machte sich die Gruppe auf den Weg entlang des Flüsschens Uhlavka. Über die Dörfer Milevo und Zhor durfte ein Abstecher auf den restaurierten jüdischen Friedhof in Telice nicht fehlen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.