Feuershow zum Jubiläum

Mit Gesangsunterricht bereiten sich die Aktiven des Theatervereins "Dorfbühne" auf die 20-Jahr-Feier vor. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
30.01.2015
2
0

Der Theaterverein "Dorfbühne" Waidhaus feiert heuer 20-jähriges Bestehen. Im Juli soll es daher einen Aktionstag in der Schulturnhalle geben.

Schriftführer und Regisseur Josef Kleber informierte in der Jahreshauptversammlung über das Programm am 25. Juli. Die Musikpädagogen "Rodscha und Tom Palme" sind für das Nachmittagsprogramm verpflichtet. Für diese Kinderveranstaltung ist der Eintritt frei. Zwischendrin bestehe die Möglichkeit, für eine halbe Stunde eigenes Programm in Form einer kleinen Aufführung oder Tanzes einzubauen.

Sketche und Einakter

Sollte die Pfarrkirche wegen der Innenrenovierungen geschlossen sein, könnte die Messe um 18 Uhr in der Schulturnhalle als kleiner Festgottesdienst gefeiert werden, bei dem sich die "Dorfbühne" einbringt und die Ausgaben für einen Chor übernimmt. Um 20 Uhr starte das Abendprogramm. Hierzu erfolge eine Konzertbestuhlung in der Turnhalle für einen Festabend mit lustigen Sketchen und Einaktern.

Der Abend ende mit der Feuershow des Waidhauser Faschingvereins auf dem Asphaltplatz. Jedes Mitglied sei eingeladen, sich an Sketchen zu beteiligten. Die "Dorfbühne" hat nach einem Sterbefall, einem Austritt und drei Löschungen 117 Mitglieder. Kassier Martin Bauriedl legte ein positives Jahresergebnis vor, Kassenprüfer Hans Mäckl bestätigte ordnungsgemäße Buchführung. Michaela Bösl, Katja Gieler und Josef Zitzmann erhielten Ehrungen für zehn Jahre Mitgliedschaft.

Die Satzungsänderung und der Eintrag ins Vereinsregister wurden nicht vollzogen, da das Registergericht Bedenken geäußert hatte. Besonders von einer Vertretungsfähigkeit minderjähriger Vorstandsmitglieder habe der Rechtspfleger dringlichst abgeraten. Der Satzungsentwurf werde nun mit dem Sachbearbeiter überarbeitet. Eine gemeinnützigkeitsfähige und rechtlich sichere Lösung soll in der nächsten Versammlung vorgelegt werden. Die Vertretung der Jugend soll im Innenverhältnis geregelt werden.

Bereits im Frühjahr sind viele Theaterbesuche fast aller umliegenden Spielorte angedacht. Am 14. und 15. März veranstaltet die "Dorfbühne" in Waidhaus einen Hauskurs "Dramaturgie". Dozent ist Jürgen Peter, Vizepräsident des Verbands deutscher Amateurtheater (VBAT). Weiterhin sind Mitglieder von den Theaterfreunden Tiefenbach und der Theatergruppe Mühlhausen dabei. Es können nur Vereine mitmachen, die dem VBAT angehören.

Bezirkstag im Oktober

Vom 2. bis 4. Oktober ist der Bezirkstag mit Theaterkursen. Anmeldungen nimmt Josef Kleber entgegen. Am Heimatfestzug in Eslarn wollen sich die Mitglieder in historischen Kostümen beteiligen. Das Herbststück geht ab 6. November an vier Wochenenden, jeweils freitags und samstags, über die Bühne.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.