Frauenbund überreicht Bischof Moses D. Prakasam 500-Euro-Spende
Wiedersehen mit alten Freunden

Lokales
Waidhaus
15.07.2015
4
0
Viele Jahre übernahm Moses D. Prakasam als Kaplan die Urlaubsvertretung für Pfarrer Georg Hartl, wie bereits bei dessen Vorgänger Pfarrer Johann Nesner. Seit einiger Zeit ist der 56-jährige Bischof in seiner indischen Heimatstadt Nellore und leitet die Diözese Cuddapah. Heuer ist es wieder einmal soweit, dass er in der Oberpfalz und in Polen mehrere Tage zu einem Aufenthalt weilt.

Der Führungskreis des Katholischen Frauenbunds um Christl Kaas, Beate Böhm und Evi Menzel ließ es sich am Sonntag nicht nehmen, den hohen Gast und Freund zum Kaffeetrinken ans Kolpingheim einzuladen. Hier freute sich der kirchliche Würdenträger vor allem auf eine Wiedersehen mit Pfarrhaushälterin Anna Hanel. Fruchtbar endete das Zusammentreffen mit Bürgermeisterin Margit Kirzinger, die bei künftigen Benefizveranstaltungen eine Unterstützung der Bischofsprojekte ins Kalkül ziehen möchte. Pfarrer Hartl und Kirchenpfleger Siegfried Zeug hießen den Bischof ebenfalls willkommen.

Den Besuch nutzte die Frauengemeinschaft, um eine weitere Spende von 500 Euro für das soziale "Projekt Moses" in Indien mit auf den Weg zu geben. Bei der Summe handelte es sich um die Erlöse aus Aktionen, die in den beiden vergangenen Jahren zugunsten sozialer Zwecke abliefen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.