Geschenk der Siedlergemeinschaft an Kita
Insekten-Großhotel

Während Ludwig Bauriedl und Roland Hösl (von links) noch letzte Hand anlegten, interessierte sich Bürgermeisterin Margit Kirzinger bereits für das neue Insektenhotel. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
24.07.2015
5
0
Die Siedlergemeinschaft hat der Kindertagesstätte (Kita) St. Emmeram ein zwei Meter hohes und zwei Meter breites Insektenhotel geschenkt. Vorsitzender Hans Mäckl berichtete von einer monatelangen Arbeit, die ein federführendes Quartett investiert habe. Für seine Idee hatte Roland Friedl schnell Josef Weber und Ludwig Bauriedl als Mitstreiter gefunden.

Mit Roland Hösl sei der ideale Fachmann zur Seite gestanden, der über sein Wissen und Können hinaus, Werkstatt und Maschinen zur Verfügung stellte. Eine Widmungstafel verrät die finanzielle Unterstützung durch das Sägewerk Wolf, Hagendorf, und Kachelofenbauer Johannes Hilper.

Bei der feierlichen Aufstellung mit Segnung durch Pfarrer Georg Hartl lobten am Mittwochvormittag sämtliche Redner den "idealen Standort an zentraler Stätte". Direkt im Ortskern zwischen Kita und Schule - an der Straße zwischen Rathaus und Bocklweg - könne die neue Attraktion schnell aufgefunden werden und gerate unweigerlich immer wieder ins Blickfeld.

Zu dem vom Schulchor angestimmten "Halte zu mir guter Gott", erinnerte der Seelsorger: "Wenn wir mit Gott verbunden bleiben, geht's gut." Kaum in Worte fassen konnte Bürgermeisterin Margit Kirzinger ihre Begeisterung: "Ich bin total überrascht, dass es so schön geworden ist."

Auch Kita-Leiterin Manuela Bauer war überwältigt: "Das ist ja ein richtiger Palast geworden." Spontan sagte sie die Bereitstellung von Sand und Wasser für die Insekten zu, eventuell ließe sich auch eine kleine Blumenwiese drumherum noch verwirklichen. Für die Einbindung der Grundschule dankte Rektor Lothar Drachsler allen Verantwortlichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.