Kutsche bringt den Nikolaus

Beim Waidhauser Adventsmarkt präsentiert Albrecht Müller eine Ausstellung ungewöhnlicher Krippen. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
26.11.2014
4
0

Am Sonntag, 30. November, um 13 Uhr ist es wieder soweit: Der Waidhauser Weihnachtsmarkt öffnet bei freiem Eintritt seine Pforten. Honigbier ist heuer nur eine von vielen Neuerungen.

Die Besucher können sich bei diesem besonderen Weihnachtsmarkt auf die Adventszeit einstimmen. Die Vereine halten Punsch, Waffeln und andere Leckereien bereit. Beim Ausstellermarkt im Rathaus gibt es viele Produkte für die Festtage. Zusätzliche Besonderheit ist die Ausstellung "Waidhauser Grenzgeschichte(n)" des Heimatkundlichen Arbeitskreises. Auch hier ist der Eintritt frei.

Das Programm

Abwechslungsreich ist das Programm. Um 14 Uhr spielen Bläser des Musikvereins und die Melodikagruppe auf. Der "Waidhauser Kinderchor" unter Leitung von Gisela Schubert präsentiert um 14.30 Uhr ein Ständchen. Im großen Sitzungssaal überreicht die Feuerwehr um 15 Uhr Rauchmelder an die Neugeborenen. Um 15.30 Uhr singen der TV-Chor aus Vohenstrauß und der Gesangverein Waidhaus unter Leitung von Alexander Völkl.

Die Nachwuchsbläser des Musikvereins fiebern bereits ihrem großen Auftritt um 16 Uhr entgegen. Weihnachtsgrüße richten Bürgermeisterin Margit Kirzinger und Pfarrer Georg Hartl um 16.45 Uhr an alle Gäste. Die Weihnachtsbeleuchtung am Rathaus- und Marktplatz sowie an der Hauptstraße wird um 17 Uhr eingeschaltet. Der Nikolaus reist mit der Pferdekutsche an und verteilt Päckchen an alle Kinder. Von der ersten bis zur letzten Minute bietet die Pfarrbücherei einen bunten Bücherflohmarkt im oberen Foyer des Gemeindezentrums.

Albrecht Müller organisiert eine Krippenausstellung im Rathaus. Punsch, Stollen und Lebkuchen gibt es beim Katholischen Frauenbund. Kartoffelspiralen und Schnaps hat die SPD im Angebot. Um Kaffee und Kuchen kümmert sich der Gesangverein. Neben Honigbier und -wein hat die Feuerwehr auch Feuerwehr-Hotdogs im Angebot. Heißen Apfelsaft mit Zimt und Waffeln wird der Faschingsverein kredenzen. Das "Weydhauser Fähnlein" verkauft Griebenschmalz- und Leberwurstbrote zu Urtrunk und Malzbier für die Kinder. Traditionell wartet der Theaterverein "Dorfbühne" mit Fruchtspießen und Feuerzangenbowle auf. Dotsch und Apfelkompott gibt es bei der JU, Bratwürste, Bier und Limo beim Krieger- und Soldatenverein.

Als Aussteller sind unter anderem dabei: Rosemarie Bartsch (Bastelarbeiten und Wolle), Imkerei Schindler/Menzel (Bienenprodukte und Kerzen), HPZ Irchenrieth und Seniorenbeauftragte Irmgard Bótha (Schals, gestrickte Überraschungen und Kerzen), Hermann Träger (Christbäume), Eine-Welt-Laden, Margret Zintl (Geschenkartikel), Waldthurner Holzschnitzer, Kräutervielfalt Waidhaus, Angela Putzer (Perlsterne, Deko), Birgit Moritz (Spinnvorführung, Alpakawolle, Mützen) sowie Maria Gollwitzer (Weihnachtsdeko).

Kuchen spenden

Die Bevölkerung wird um Kuchenspenden gebeten. Abgabe ist am Sonntag ab 13 Uhr im Gemeindezentrum möglich. Die am Adventsmarkt beteiligten Vereine treffen sich am Samstag um 9 Uhr für den Aufbau an der Vereinsgemeinschaftshalle, An der Trath. Abbau ist am Montag, 1. Dezember, um 18 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.