Leih dir einen Mann

Noch sind die Theaterproben reine Leseeinsätze, wobei Andrea Träger als zweites Nachwuchstalent neben Philipp Kraus (von rechts) zum Mitmachen gewonnen wurde. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
28.09.2015
11
0

Die Theaterproben der "Dorfbühne" im Hans-Sommer-Sportheim zum neuen Herbststück "Die Nacht der Nächte" laufen. Das Lustspiel stammt von Lieblingsautorin Regina Rösch. Neben vielen deftigen Szenen bleibt viel Platz für eigene Interpretationen und lokale Gegebenheiten.

Neben dem Stücke-Lesen durch Irene Landgraf aus Isgier musste der Verein auf die Suche nach einer neuen Mitspielerin gehen, da zwei Akteure pausieren. Nach vielen Absagen erklärte sich Stefanie Träger bereit, beim Abend-Theater mitzumachen. Besonders erfreulich daran ist, dass die junge Dame bereits dreimal beim Kinder- und Jugendtheater in verschiedenen Rollen mitgespielt hatte. Neben Phillip Kraus konnte damit eine zweite Nachwuchskraft aus den eigenen Reihen gewonnen werden, die auch den weiteren Schritt macht und im Erwachsenentheater mitspielt.

Nicht mehr ganz taufrisch

Zur Handlung: Lioba Michel (Michaela Bösl) und Anni Seidenspinner (Silvia Kleber) führen ein erfolgreiches Familienunternehmen - die Agentur "Leih dir einen Mann". Nach dem Motto "Ob jung, ob alt, wir sind zur Stelle, wir haben den Mann für alle Fälle" vermieten sie neben ihrem Star-Modell Dieter Hummel (Martin Bauriedl) vor allem ihre nicht mehr ganz taufrischen Ehemänner Egon (Jürgen Mensch) und Alois (Josef Kleber).

Seit das Trio bei einem Auftrag in Hamburg schwer über die Stränge geschlagen hat, achten Lioba und Anni jedoch peinlich genau darauf, dass bei Einsätzen ihrer Ehemänner keinerlei Gefahr von "Frauenseite" droht. Egon und Alois werden streng kontrolliert und überwacht, was den beiden natürlich gar nicht gefällt.

Zum "stressigen" Agenturbetrieb kommen die Querelen um die Hochzeit von Liobas Sohn Florian (Alexander Werner) und Marita (Stefanie Träger), die Adoptivtochter von Gretchen (Christine Wellert), einer dorfbekannten "Wahrsagerin". Da taucht auch plötzlich noch Detlef Renner (Johann Mäckl) auf und versucht - nicht nur mit guten Ratschlägen - den Betrieb zu optimieren. So lange, bis Gretchen etwas in ihren Karten liest, das alle in Aufruhr versetzen wird.

Mit der "Theatermusi"

Regie führen Silvia und Josef Kleber. Für die Maske wurde Martina Wettinger gewonnen und als Souffleuse Brigitte Krämer. Die Einstimmung der Aufführungen wird ganz in die Hände der beiden Nachwuchstalente gelegt. Mit dabei ist auch wieder die "Theatermusi" des Musikvereins unter Leitung von Hermann Mack.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.