Löscheinsatz in Tschechien

Mehrere Tausend Liter Wasser brachten die zehn Feuerwehren aus dem Altlandkreis Vohenstrauß zum Brandherd auf tschechischem Gebiet. Dank der Unterstützung aus dem Nachbarland konnte Schlimmeres verhindert werden. Bild. dob
Lokales
Waidhaus
20.04.2015
2
0

Eine abgerissene Stromleitung dürfte nach Einschätzung von Kreisbrandrat Richard Meier am Montagnachmittag einen Flächenbrand auf einem 2000 Quadratmeter großen moorartigen Areal zwischen dem Waldgebiet beider Grenzübergänge auf tschechischem Gebiet gewesen sein.

Zehn Feuerwehren aus dem Altlandkreis eilten den drei tschechischen Feuerwehren aus Tachau, Pfraumberg und Haid zu Hilfe und karrten Löschwasser zur Brandstelle, die dank der 80 Einsatzkräfte rasch eingegrenzt war. Neben dem THW-Fachberater aus Weiden sandte auch das BRK einen Rettungswagen mit Einsatzleiter Andreas Scheuner ins Nachbarland.

Allerdings ging der Brand, der gegen 14.15 Uhr entdeckt wurde, ohne größere Schäden über die Bühne. Die anhaltende Trockenheit bildet zunehmend eine Gefahr in den Wäldern. Deshalb sollte der geringste Funkenflug vermieden werden, mahnt die Feuerwehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.