Mit Scheck

Zur Scheckübergabe an Pfarrer Georg Hartl (links) erhob sich der Führungskreis des Katholischen Frauenbunds. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
13.12.2014
0
0

Die Erneuerung der Pfarrkirche rückt näher. Große Spendenbereitschaft begleitet das Projekt. Jetzt griff der Frauenbund ins Portemonnaie.

Die gespendete Summer kletterte mittlerweile auf 46 753 Euro. Die Gönner, den einen aufrichtiges "Vergelt's Gott gilt, kommen überwiegend aus der Pfarrei. Und doch reicht der Betrag bei weitem nicht. In die Schar der Unterstützer reihte sich bei der Adventsfeier erneut der Katholische Frauenbund. Der Führungskreis um Christl Kaas und Jutta Fink überraschte Pfarrer Georg Hartl mit einem Scheck über 1000 Euro. Während der größte Batzen davon als Erlös aus dem Benefizkonzert mit Brigitte Traeger stammt, rundete die Vorstandschaft die Summe ohne größere Diskussion spontan auf einen glatten Betrag auf. Eine vorläufige Kostenschätzung für die Sanierung geht von rund 400 000 Euro aus. Davon müsste die Waidhauser Pfarrkirchenstiftung 55 bis 60 Prozent tragen, für den Rest wird auf Zuschüsse gebaut.

Hartl und Kirchenpfleger Siegfried Zeug setzen auf Solidarität: "Es ist unsere und nicht die Kirche des Pfarrers. Außerdem ist sie nach der Grenze das erste Zeichen des Glaubens, das die Reisenden aus dem Osten wie eine ,Stadt auf dem Berge' begrüßt'." Spenden können in bar im Pfarramt abgegeben oder auf die Konten der Kirchenstiftung bei der Raiffeisenbank (3 310 566) oder der Sparkasse (570 251 611 ) überwiesen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.