Rundum gelungen

Das Vereinsorchester begleitete das Patroziniumsfest in Waidhaus. Gerlinde Träger hatte als Dirigentin die Musiker bestens im Griff. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
01.10.2014
0
0

Die Waidhauser feierten am Wochenende das Kirchenpatrozinium. Die Organisatoren freuten sich den ganzen Tag über herrliches Herbstwetter und viele Gäste.

Viele Vereine waren dem Aufruf von Kartellvorsitzendem Ewald Zetzl gefolgt und beteiligten sich am Kirchenzug. Katholischer Frauenbund, Kolpingsfamilie und Marianische Männerkongregation vertraten mit Fahnenabordnungen die Pfarrei.

Die Delegation der politischen Gemeinde bestand aus vielen Markträten um Bürgermeisterin Margit Kirzinger. Wer glaubte, die Musik im Zug von der Bahnhofsstraße zum Kirchplatz müsste wegen der Verpflichtung des Blasorchesters beim Münchner Oktoberfest leiden, täuschte sich. Die Instrumentalisten waren bestens aufgestellt. Die musikalische Mitfeier des Festgottesdienstes lag dann in Händen des Kirchenchors unter Leitung von Gisela Schubert.

Pfarrer Georg Hartl widmete die Festpredigt dem Kirchenpatron. In eindrucksvollen Worten erinnerte er an das Leben und Wirken des heiligen Emmeram. Zum Ende der Messe herrschte zwischen Pfarrkirche und Kolpingheim bereits Hochbetrieb.

Die Helfer des Pfarrgemeinderats um Sprecher Walter Kraus kümmerten sich um den "weltlichen Teil". Für die vielen Gäste galt es Ross- und Weißwürste zu erhitzen, sowie Käse und Brezen vorzubereiten. Bis die ersten Gläubigen die Kirche verließen, hatte sich das Vereinsorchester des Musikvereins bereits postiert und spielte unter Leitung von Gerlinde Gläser das Auftaktstück.

Auch Bürgermeisterin Margit Kirzinger hatte sich unter die Festbesucher gemischt. Obwohl es sich hier wunderbar aushalten ließ, leerten sich die Plätze bald nach der Mittagszeit. Bis zum Beginn der Anbetung am Nachmittag war fast schon wieder alles abgebaut.

Die Betstunden brachten zudem die Wiederbelebung einer uralten Tradition mit sich. Zur Verehrung stand eine Berührungsreliquie, die ganz eng mit dem heiligen Emmeram verbunden ist, im Altarraum. Eine feierliche Andacht beendete den Festtag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.