Schleierfahnder stampfen Ausrede ein

Baufirmen aus Rastatt, Lahr, Rheinau, Kehl und Baden Baden vermissen diese gestohlenen Geräte, die die PIF an der Grenze im Transporter eines Serben sichergestellt hat. Die Geschädigten dürfen ihr Eigentum nun in Waidhaus abholen. Bild: hfz
Lokales
Waidhaus
15.10.2015
1
0
Pech für einen 25-jährigen Serben, dass sich die Beamten der PIF Waidhaus auch mit den Preisen für Baumaschinen ganz gut auskennen. Bei einer Kontrolle erklärte der junge Mann, dass er acht Rüttelstampfer, drei große Rüttelplatten, Steinflexen, Kernbohrer und mehrere Werkzeugkoffer in Pforzheim für 3000 Euro gekauft habe und in Serbien wieder verkaufen wollte.

Seltsam nur, dass er die Maschinen in einem Peugeot-Kleintransporter mit Berliner Kennzeichen hinter Decken, Teppichen und Altkleidern versteckt hatte. Zudem wissen die Beamten, dass allein eine Rüttelplatte rund 9000 Euro kostet. Der Serbe hatte also Baugerät für rund 30 000 Euro an Bord. Alles auf Baustellen in Baden Württemberg geklaut, wie sich herausstellte. Der Mann durfte nach der Vernehmung wegen Hehlerei nach Hause fahren, allerdings ohne seinen Peugeot, denn der war nicht versichert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.