"Staade Stund'" mit der Veeh-Harfen-Gruppe im Gemeindezentrum
Wohlige Wärme des Advents

Lokales
Waidhaus
20.12.2014
1
0
"Advent ist, was man daraus macht." So war jener interessante Text betitelt, der das Ansinnen der "Staaden Stund'" am Mittwochabend am besten zum Ausdruck brachte. Markträtin Monika Zeitler-Kals suchte sich in emsiger Vorarbeit die passenden Gedichte, Erzählungen und Geschichten.

Das Gemeindezentrum im Rathaus erwies sich als stimmungsvoller Ort für das sanftmütige Konzert der Veeh-Harfen-Gruppe. Ab dem späten Nachmittag gingen freiwillige Helferinnen daran, eine passende Atmosphäre vorzubereiten. Wohlige Wärme empfing die vielen Besucher am Abend.

Viele Überraschungen

Nach dem Auftaktlied begrüßte Christl Kaas vom Frauenbundführungskreises in Reimform die Gäste. Seit Wochen übte die Veeh-Harfen-Gruppe des Musikvereins unter Leitung von Conny Kraus eine Vielzahl passender Stücke ein.

Mitglieder des Katholischen Frauenbunds überraschten die Gäste mit einer großen Auswahl verschiedener Plätzchen und Glühwein. Bereits zum zweiten Stück forderte die Leiterin alle Gäste zum Mitsingen und Mitsummen auf. Still und besinnlich erklang das gemeinsame "Wir sagen Euch an den lieben Advent" durch die Begleitung der Veeh-Harfen. Ein "weihnachtliches Zwiegespräch zwischen Vater und Sohn" trug danach auch heitere Züge, bevor die 13 Damen des Ensembles das Stück "Es ist Advent" spielten. Wie gut oft Geschwister beim Gesang harmonieren können, zeigte sich bei einem "Extra-Zuckerl". Leiterin Conny Kraus konnte ihren Bruder, Konrad Zetzl, für die zweite Stimme beim Titel "Ein Stern steht am Himmel" gewinnen. Hierfür durfte ein großer Beifall nicht fehlen. Wiederum in Reimform dankte Kaas allen Mitwirkenden am Ende.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.