Theaterverein erhält in Premierenfeier viel Lob für neuestes Stück "Wenn einer eine Reise tut"
"Das war ganz große Klasse"

Eine großartige Premierenfeier schloss sich für die "Dorfbühne" an die Erstaufführung des neuen Herbststücks an, das nicht nur Bürgermeisterin Margit Kirzinger (rechts) begeisterte. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
11.11.2014
3
0
"Wir haben so viel gelacht, wie seit langem nicht mehr", resümierte Bürgermeisterin Margit Kirzinger nach drei Stunden allerbester Unterhaltung. Gleich vier Bürgermeister verfolgten die Premiere der "Dorfbühne" und waren voll des Lobes. Zu vorgerückter Stunde ließ sich kein Ehrengast die Premierenfeier im "Keglerstüberl" entgehen.

"Wir hoffen wieder mit unserem Stück ,Wenn einer eine Reise tut', euch liebe Premierengäste, einen kurzweiligen Abend bereitet zu haben", sagte Vorsitzende Silvia Kleber. "Zwei Monate harter Probenarbeit liegen hinter uns." Sie dankte allen Mitwirkenden, auch den Akteuren, die auch am Bühnenbild mitwirkten. "Nicht Stars und Sternchen sollen bei uns im Vordergrund stehen, sondern eine starke Gemeinschaft", meinte Kleber.

Für die Unterstützung richtete sie anerkennende Worte an den TSV mit Vorsitzendem Manfred Schneider für die Nutzung des Sportheims und an die Gemeinde für die Nutzung des Gemeindezentrums als Kartenbüro.

Gleiches galt für den Frankenreuther Schützenverein "Enzian" für die Überlassung der Stühle. Bevor ein weiterer Dank an den Musikverein ging, richtete Kleber persönliche Worte an die vielen Sponsoren: "Mit ihrer Unterstützung zeigen sie, dass sie hinter unserer kulturellen Arbeit im Waidhaus stehen."

Kirzinger gab den Dank zurück: "Ihr habt ein prima Stück ausgewählt, und alle Akteure haben es hervorragend gespielt. Das war ganz große Klasse." Einen Monat November ohne die Aufführungen der "Dorfbühne" könne sie sich nicht mehr vorstellen, bestätigte Kirzinger unter dem Beifall der Premierengäste: "Wenn man rechnet, so seid ihr jetzt seit 19 Jahren aktiv dabei, unser kulturelles Leben mit eurem Theater zu bereichern."

Restlos ausverkaufte Vorstellungen zeugten zudem von der gebotenen Qualität und dem hohen Unterhaltungswert des Waidhauser Theatervereins: "Ihr habt zurecht keine Mühen, eure Karten an den Mann zu bringen. Das ist die beste Bestätigung, die man haben kann." Die Bereitschaft, so viel Zeit an Freizeit für dieses Hobby für das Mitmachen zu opfern - trotz der beruflichen und oft auch familiären Verpflichtung - sei nicht hoch genug anzurechnen. "

Für die nächsten Aufführungen wünschte die Rathauschefin "toi, toi, toi" und machte aus ihrer Spannung für das bevorstehende Vereinsjubiläum im nächsten Jahr keinen Hehl: "Das wird sicher auch etwas ganz Besonderes werden. Die ersten Ankündigungen versprechen Interessantes." Bis tief in die Nacht hinein fühlten sich die Premierengäste bei den Theaterspielern sehr wohl und genossen es, Teil dieses besonderen Abends zu sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.