TSV holt sich ersten Platz beim Turnier des Baggervereins
Ohne Schiedsrichter

Die Mannschaftsführer (von links, mit Pokalen) Siegmund Gilch (Alte Herren), Jan Gazák (TSV Tschechisch) und Benedikt Meckl (TSV Deutsch) erhielten die Trophäen durch Vorsitzenden Michael Hummer (links) und Bürgermeisterin Margit Kirzinger (Dritte von rechts). Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
01.07.2015
16
0
Drei große Pokale spendierte der Raupen- und Baggerverein als Trophäen für das Fußballturnier. Den Anstoß des ersten Spiels auf dem TSV-Areal übernahmen deshalb Vorsitzender Michael Hummer und Reinhard Werner. Die "sportlich faire Spielweise" freute Moderator und TSV-Vorsitzenden Manfred Schneider besonders.

Für die Zuschauer gab es viel zu sehen. Nicht zuletzt, weil die Altersspanne der Teilnehmer - von 16 bis 65 Jahre - ganz schön was hergab. Gespielt wurde immer ohne Schiedsrichter, nur Norbert Steckermeier nahm die Zeit. Dennoch verständigten sich die Fußballer auf so manchen Elfer.

Den Sieg holte die deutschsprachige Mannschaft des TSV. Tapfer schlug sich die eigens zusammengewürfelte Alt-Herren-Mannschaft und schaffte es auf Platz zwei. Die tschechischen Spieler des TSV holten Rang drei. Ohne Pokal gingen die Alten Herren der DJK Neukirchen zu Sankt Christoph auf Platz vier vom Platz. Bei der Siegerkür nahmen die Spieler Siegmund Gilch sen., Jan Gazák und Benedikt Meckl die Pokale stellvertretend für ihre Mannschaften entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.