Vorsitzenden in Stein gemeißelt

Michael Hummer (Mitte) ist seit 50 Jahren Vorsitzender des Raupen- und Baggervereins. Dazu gratulierten vom Patenverein aus München Fahnenträger Richard Götz und Franz Haselmeyer (von rechts) sowie Florian Biedl und Franz Kapstecker (von links). Der Geehrte kündigte an, dass so lange er am Ruder sei, der Verein für die Pflege der Geselligkeit und der Förderung heimischen Brauchtums stehe. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
03.07.2015
0
0
Rekordverdächtige 50 Jahre leitet Michael Hummer aus Vohenstrauß den Raupen- und Baggerverein. In der Region und weit darüber hinaus ist das einzigartig. Für einen Weltrekord reicht es zwar noch nicht, doch hält der 80-Jährige schon seit der Vereinsgründung 1965 durch.

Beim Fest zum Gründungsjubiläum überraschten die Vorstandskollegen Hummer mit einer Ehrung. Sie hatte sich für eine Verewigung in Stein entschieden. Nur mit vereinten Kräften konnten die Männer die schwere Platte zur Verleihung transportieren. Zu den lobenden Worten von allen Seiten gelang es Hummer, wieder neue Mitglieder zu gewinnen. Er nutzte die Gunst der Stunde, um Pfarrer Georg Bauer aus Eslarn sowie die beiden Bürgermeister Rainer Gäbl (Eslarn) und Hermann Ach (Moosbach) für den Raupen- und Baggerverein zu gewinnen. Damit peilt die Gemeinschaft langsam wieder die 150-Mitglieder-Grenze an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.