Waidhauser Bläsernachwuchs wandert in Sankt Englmar
Marsch ohne Instrumente

Die jungen Musikanten vergnügten sich im Bayerischen Wald. Chef Hermann Mack (hinten, Zweiter von links) war der einzige Mann. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
12.11.2015
1
0
Ausschließlich junge Mütter begleiteten die Nachwuchsbläser des Musikvereins bei ihrem Jahresausflug. Hermann Mack freute dies als einzigen Mann außerordentlich. Daraus machte der musikalische Leiter zu keiner Sekunde einen Hehl. Ziel war Sankt Englmar im Bayerischen Wald, alle Teilnehmer waren sehr angetan vom erweiterten Angebot des dortigen Freizeitparks.

Aus dem reichhaltigen Angebot der Tourismusregion nutzten die Waidhauser zunächst das Kopf stehende Haus und die Sommerrodelbahn. Das Jugendgäste- und Naturfreundehaus musste für die Übernachtung herhalten. Im Mittelpunkt des zweiten Tags standen der Waldwipfelweg und das Gelände der optischen Täuschungen, bevor es wieder Richtung Heimat ging. Die Tour war als Dankeschön für die Einsätze während des Jahres gedacht, ebenso als Ansporn, sich in der großen Waidhauser Musikergemeinschaft weiter gut aufgehoben zu fühlen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.